Donnerstag, Juli 26, 2012

Erstens kommt es anders...

Nun ja. Anstatt daheim ein blitzblank geputztes Haus zu haben und im Büro alles ganz gemütlich urlaubsfest zu machen, sitze ich in einem immerhin aufgeräumten, aber noch nicht geputzten Haus (weil sich die Tochter der Putzfrau gestern den Arm gebrochen hat) und habe im Büro heute von kurz vor sieben bis zehn in einer Riesenhetze alles fertiggemacht, übergeben etc. und dann den Hübschen in der Little-L.-Betreuung abgelöst. Der hat nämlich heute nacht um halb zwei beschlossen, spontan 39.5°C Fieber zu bekommen, 36 Stunden vor Abfahrt, 60 Stunden vor Abflug. Yay.
Naja, also, Kinderarztcheck ergab: nix gwiss woass ma ned (=Scharlachabstrich negativ, Lymphknoten leicht vergrössert, Hals leicht rot, ein Trommelfell minim geschwollen.... naja, zu früh für irgendwelche Aussagen. Als haben wir fiebersenkende Mittel, Nasenspray und ein unangerührtes Antibiotikum in Reserve. Morgen früh können wir, sofern er immer noch glüht, noch zu einem Bluttest kommen, und im Notfall halt in USA zum Arzt.)
Nun denn, ich geh mal packen. Und putzen. Und hoffen.

Kommentare:

Zwieback hat gesagt…

Oha, gute Besserung fürs Kind. Die Putzerei würde ich eiskalt streichen, das ist nur unnötiger Stress kurz vor der Abreise und läuft nicht weg ;)

Evi hat gesagt…

hach - das hätte es jetzt nimmer gebraucht. Halte alle Daumen - wird schon werden Wie heißt es so schön. Wenn die Generalprobe in die Hose geht, dann wird die Aufführung umso schöner.

Bine hat gesagt…

Gute Besserung für den kleinen Mann und gute Reise.
LG Bine

Malcesine hat gesagt…

Oh Kopf hoch, das ist sicher nur die Aufregung! Alles wird besser ... ;-)

Evi hat gesagt…

na, wie isses heute mit Little L.?
Hoffentlich gut!

Anonym hat gesagt…

Gute Besserung für den Kleinen und lassen Sie doch das Putzen, es kommt doch keiner zur Kontrolle, oder?Gute Reise!!