Samstag, Juni 09, 2012

Ein Pokal, ein Pokal

Heute wurden hier zwei Punkte unserer Liste abgearbeitet: der Künstlermarkt/Sommerfest (ein wunderschönes Gartenaufhängbaumeldings von unserer Nachbarin habe ich gekauft:


sehr, sehr schön!) und das Kampfsportdingens des Hübschen.
Was soll ich sagen? Für mich ist Kampfsport ja nun gar nix, weil ich ja in meinem tiefsten Inneren ein ganz friedliebender Mensch bin (und für mich Sportarten, die mit Wiegen anfangen und bei denen man fremde verschwitzte Menschen nicht nur anfassen, sondern auch noch richtig fest packen muss und ... naja, eh nix sind), aber der Hübsche macht das schon richtig lang und hat nun eben vor einem Jahr oder so mit Brasilian Jiu Jitsu angefangen. Und langer Rede, kurzer Sinn, er ist heute in seiner Gewichtsklasse Dritter geworden und somit nicht nur "Papi, du hast einen Podestplatzt geschafft!",

nein, er hat auch noch einen "Papi, der ist ja aus Gold!" Pokal bekommen.
Yuck Feahhhh! by Prozac74
Yuck Feahhhh!, a photo by Prozac74 on Flickr.
Und damit ist er natürlich Little Q.s "Held, Papi, ich würde sogar sagen, du bist eine Legende!" geworden (meiner natürlich auch, aber so schön wie Little Q. kann ich mich nicht freuen ;-)).

Ich bin also heute abend ein bisschen abgeschrieben, kann aber durchaus damit leben Immerhin wurde ich gestern zum "Mami, du bist der beste Lasagnemacher der Welt" gekürt, weil ich mangels Reibekäse Raclette-Scheiben auf die Lasagne gelegt hatte. Leider gabs da keinen Pokal dafür ;-).

Und ja, im Vergleich war unser Programm heute auch relativ unspektakulär: Schwimmkurs, Künstlermarkt/Sommerfest,

 wo Little Q. (und ich, so als Verstärkung) sich spektakulär mit dem Hüpfburgaufpasser angelegt hat (grosses Kino, wenn ein Kind, für das der Debattierclub erfunden werden müsste und das auch in grösster emotionaler Aufgeregtheit perfekt in Ichbotschaften kommuniziert, und ein .... let´s call him "not the brightest bulb in the box"..... Mann, der seine Autorität einzig und allein dem Fakt verdankte, dass er den U10-Kids den Zutritt zur Hüpfburg erlauben oder verbieten konnte, weil er es halt konnte.),

danach noch eine Radtour zu dem erstaunlich öden "Tag der offenen Wiese" (ich weiss nicht genau, was ich erwartet hatte, es gab halt..... v.a. Gras), Baden in Panini-Bildern,

 StarWars-Spielen im Garten

 und dann noch leckere Entenbrust und Süsskartoffelpuffer. Das Spektakulärste war dann, dass ich es geschafft habe, mir mit einem Stückchen glühendheissem Irgendwas Brandblasen an zwischen zwei benachbarten Zehen zu verpassen. Aber auch dafür gibts natürlich keinen Pokal ;-).

Kommentare:

Daniela hat gesagt…

Mit diesem Programm würden wir hier locker zwei Wochen bestreiten :-))

Die Post ist da, schon mal ganz herzlichen Dank!

steffi hat gesagt…

genau das dachte ich auch beim lesen..... 2 wochen - mindestens :-)

tante liesbet hat gesagt…

Oh, Obi Wan trägt Sandalen! :-)
LG Doris

Christiane hat gesagt…

Für die coolen Sachen gibt's keine Pokale, oder??