Donnerstag, März 17, 2011

Faszinierend

Wie unterschiedlich die Wimpelkette einmal in quietschbunt (damit man sich das richtig gut vorstellen kann, habe ich sie ohne Foto schon an meine Schwester verschenkt. Kannst du vielleicht nochmal ein Foto machen, Schwesterlein?) und fast schon monochrom (also die einzelnen Fähnchen) wirkt. (hätten Sie gewusst, dass ich 14 verschieden Grüntöne habe?)
Mal sehen, ob sie der anderen Schwester im hohen Norden gefällt, sonst behalte ich sie ;-)

Ansonsten so: die Welt ist ungerecht: eigentlich hätte ich es viel eher verdient, mir das Abendessen nochmal durch den Kopf gehen zu lassen, wo ich doch ganz fastenzeittauglich eine ganze Tüte Mäusespeck als Nachtisch verdrückt habe. Und nicht Little L., der nur ein bisschen Gurke und Käse (noch sehr gut zu identifizieren) und Milch hatte.... (ichglaube ja ganz fest daran, dass es nur vom starken Hustenanfall kam und nicht von einem Virus, der uns alle das gesamte Wochenende flachlegen wird....)

Kommentare:

steffi hat gesagt…

gute besserung.....

katharina hat gesagt…

sehr schön, die Wimpelkette!!

Kassiopeia hat gesagt…

Sehr sehr süß! Und was ein Glück, dass ihr verschont bliebt. Eine solche Nacht reicht ja immer, find ich. :)