Dienstag, Oktober 05, 2010

Gothic vs. Glamrock

Während ich heute zu einem recht blöden Zeitpunkt (= Abendessen gerade fertig) ein Telefonat der Au-el Familie entgegennahm, war wieder mal 13.05 Minuten absolute Scheisselkramzeit: Little L. verteilte sich den gesamten Inhalt meines Lipgloss auf Gesicht und Haaren. Erst ist das ja noch süss, wenn das Kind versucht, einen nachzuahmen und mit dem "Herzapplikator" die Lippen zu treffen. Irgendwann dann nicht mehr, wenn das Treffen gar nicht mehr versucht wird, sonder die Klumpen Glitzerkram einfach auf die Stirnfransen geklatscht werden. Nun ja, so ein Telefonat zieht sich dann, wenn jedes der Kinder am anderen Ende noch was loswerden, vorsingen, in den Hörer schweigen will, und so hatte sich in der Zwischenzeit Little Q. nicht nur einen Pinsel geschnappt, sondern rein optisch seinen glitzrigen Bruder noch getoppt: er hatte sein ganzes Gesicht, das ganze Langarmshirt und grosse Teile des Badezimmers mit schwarzer Kinderschminke eingepinselt "Schau mal Mami, ich hab mich auch geschminkt."
Ich habe den Eindruck, dass die beiden durchaus verstanden haben, dass ich not amused war und die gestrichene Gutenachtgeschichte wurde auch akzeptiert.
Erstaunlicherweise ging die schwarze Farbe deutlich besser ab als der Glitzerkram und so wird Little Q. morgen mit smokey eyes und Trauerrändern von einem kleinen Bruder mit Glitzergesicht (Glam Shine 6h, Forever nude) und auch nach drei Haarwäschen noch schmieriger Glitzerstirntolle in die Krippe begleitet werden....