Montag, März 15, 2010

Einer DIESER Tage

Jede arbeitende Mutter kennt so Tage, keine mag sie:

16:50h: Man sagt den Kollegen auf dem Stockwerk Auf Wiedersehen und erntet DIESE Blicke.... (Ich sehe da immer: "Ah ja, die Frau Brüllen geht schon. Naja, Teilzeit. Weiss man ja, was man von zu halten hat. Pünktlich Stift fallen lassen und so." Ich blicke dann so zurück "Ich war auch schon lang VOR euch allen da und Kaffeepause habe ich auch nicht gemacht und ich bekomme auch nur Teilzeitlohn." Vermutlich heissen die Blicke aber nur "Schönen Abend, mir langts auch dermassen, dass ich auch gleich gehen werde.")

17:03h: Man nimmt in der Krippe ein strahlendes gut gelauntes Baby in Empfang. Dann aber kommt "Das war heute kein guter Tag, er hat bis um drei immer nur gejammert. Und er hustet. Ganz schlimm...." Mit einem DIESER Blicke (ich lese hinein: "Du Rabenmutter, du hättest ihn heute nicht bringen sollen, er ist krank und hat dich vermisst." Wahrscheinlich heisst er aber nur "Puh, wieder einer abgeholt, noch vier übrig. Ich bin sooo müde und weiss nicht mal, ob noch was zum Essen im Kühlschrank daheim ist.")

17:09h: Noch in der Garderobe habe ich es geschafft, noch für den selben Abend einen Termin in der Kinderarztpraxis zu bekommen. Meine Ankündigung, dass wir dementsprechend leider nicht mehr wie sonst jeden Montag in die Bücherei gehen können, wird von Little Q. mit zitternder Unterlippe und ganz vielen DIESER Blicke aufgenommen (Ich lese hinein: "Mensch, immer geht nur alles so, wie die Mami es will, dabei hat sie es heute morgen versprochen, das mit der Bücherei...." Vermutlich heissen sie auch genau das.)

17:28h: Mit zwei müden hungrigen Kindern in der Kinderarztpraxis, eines davon hat die Haare und ein Ohr voll mit getrocknetem Kartoffelbrei von mittags (für so ein Programm war keine Zeit): der leicht erschöpfte Arzt untersucht Little L. mit einer Engelsgeduld, hört sich währenddessen Little Q.s Vorträge über und auf Suaheli ("Hakuna Matata", das ist afrikanisch, weisst du?) an und bedenkt mich dann mit einem langen DIESER Blicke. (Ich lese hinein: "Boah, mir reicht es jetzt. Den ganzen Tag über motzende Kinder, kein Ende in Sicht und dann kommt auch noch diese hysterische Mutter mit einem Kind, das gar nichts hat!" Wahrscheinlich heisst er nur "Wie viele sind denn noch im Wartezimmer?"). Nun denn, gute Nachricht: "Harmloser Atemwegsinfekt", zur Sicherheit Arbid, Ventolin inhalieren, Nasentropfen und Hustenzäpfchen.
19:59h: Little L. hat so lange zum Einschlafen gebraucht, dass Little Q. währenddesse alleine eingeschlafen ist. Ohne Kuscheln, obwohl ich ihm das versprochen hatte. DIESE Blicke habe ich nicht mal gesehen...

Als glorreichen Abschluss für DIESEN Tag hatte ich eigentlich geplant, mit der Steuererklärung anzufangen, aber der Hübsche hat herausgefunden, dass hier und heute GA mit einer Doppelfolge wieder losgeht, d.h. nach einer heissen Dusche und dem Zusammenlegen eines Riesenkorbes Wäsche wird der Tag wohl wirklich noch gut werden.
Apropos Hübscher: der durfte heute um 4:30h aufstehen und ist jetzt gerade (20:21h) nach Hause gekommen. Er hatte auch einen DIESER Tage.....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo,

da ich größtenteil allein bin, Kinder in deinem Alter habe und berufstätig bin, die Frage:

wie macht ihr das mit Einkaufen? Und: wie lang arbeitest du in der Woche?

Naja, jedenfalls kenne ich das, was du schreibst in etwa auch! Bloss, dass ich echt selten mit den Kindern zum Arzt gehe.

LG Heike

Anonym hat gesagt…

Hm, ich sag jetzt mal (nach meinem Psychologie-Kusr): Du hörst mit deinem Appel-Ohr.
Andere Personen, und was die über dich denken sind dir einfach Zu wichtig.
Tipp: Laß die doch denken was die wollen!
Schönen Abend
Anke

kaanu hat gesagt…

Ach Frau Brüllen ...

Ich schicke ganz, ganz liebe Grüße!

Anonym hat gesagt…

MH, kommt mir alles seeeehr bekannt vor... Nur dass meine Kollegen diesen Blicken auch entsprechende Kommentare hinterherschicken, die ich dann auch entsprechend mit einem Hinweis auf meinen Teilzeitlohn und meine 20% Überstunden erwidere *gg*

Mitfühlende Grüße,
Katrin

Fr.SchokoPerle hat gesagt…

Und weißte was?

Morgen, da scheint wieder ein kleines bisschen mehr Sonne in deinem Herzen.

hiddenlidar hat gesagt…

Ach Frau Brüllen, Danke! Das spricht mir so aus der Seele. Ich erwidere den Kollegen dann meist, dass ich gern auch mal tausche und die restlichen drei Stunde dran hänge. Dafür möchte ich dann abr bitte auch in eine geputzte Wohnung kommen, aus der es verführerisch nach meinem Lieblingsessen riecht, während das gebadete Kind im Bett darauf wartet eine Geschichte vorgelesen zu bekommen.
Dann sind zumindest diese Blicke Geschichte.

Frische Brise hat gesagt…

Oh ja, diese Tage kennt wohl jede von uns.

Ich hab da mal was von einer Autobahnfahrt/ Rush Hour des Lebens gehört, die zwischen 30 und 40 stattfindet.
Karriere machen, Partner finden, Familie gründen, Haus bauen - alles, alles in nur ein paar Jahren.

Ich hoffe, es wird auch alles mal wieder langsamer.

Gute Besserung!
GA?! Ich bin neidisch.

Frau Nilsson hat gesagt…

Oh weh...Das klingt anstrengend...
(Trotzdem muss ich gestehen, dass dieser Beitrag mich ein wenig zum Schmunzeln gebracht hat!)
Ich wünsche einen erholsamen Abend!

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@all: danke!
@anke: weiss ich
@heike: ich arbeite 60%, d.h. zwei volle Tage im Büro und 8h (oder was halt noch fehlt, weil ein Bürotag bei mir ca 10 Stunden geht) von zu Hause. An einem der freien Tage mache ich mit dne Kids Grosseinkauf.
@all: Abend war so mässig erholsam, weil Little L. nicht allein schlafen wollte. zu GA auf meinem Arm gings dann aber. Der arme Wäschekorb musste warten. Aber der schickt ja auch keine Blicke ;-)

woelkchen205 hat gesagt…

Grüße vom einem Wäschekorb an den anderen in der Schweiz ... ich bin ja noch am einfummeln mit nur einem Baby, in der Firma hab ich 6-8 Wochen Babyflittern eingereicht und der Seniorchef muss wieder mehr ran ;-) liebe Frau Bruellen sie machen das super, lassen sie sich nicht unterkriegen!

LG Woelkchen205

Züribär hat gesagt…

Ach hier wird mein Lied gesungen! Wenn im vollgestopften Bus dann das eine oder andere Kind noch laute Töne von sich gibt, krieg ich zusätzlich zu all den schon erwähnten Blicken den "typisch vernachlässigtes Kind einer karrieregeilen Mutter" Blick. Am liebsten würde ich dann jeweils mitteilen, dass das auf einem Sitzplatz sitzende und schreiende Kind noch nicht mal ein Busticket kaufen musste! Und der im Wagen liegende auch nicht!

My hat gesagt…

Da freut man sich doch aufs Wochenende.Dann werden auch die Bedürfnisse von Wäschekorb und Co. bedient.
Nur noch ein paar Jahre, dann hast du das schlimmste geschafft ;-)

LG
my

Bianka hat gesagt…

Genau diesen Tag - mit Ausnahme des Arztbesuches - hatte ich heute auch. Und weil's so schön war und ich kein schlechtes Gewissen haben möchte, weil ich ein Teilzeitgehalt bekomme, schaue ich gleich auch noch mal in meine Mails...

LG
Bianka

Anonym hat gesagt…

Ah, ok!
Ich arbeite 30 Stunden, habe einen Tag frei. Den habe ich mir (uns) allerdings mit Musikschule "vollgeballert". Das muss ich schonend rückgängig machen. Er geht dort recht gern hin. Nur der Weg und der Kleine muss dann auch immer noch mit und warten.
Bei uns gibt es dein klassischen Wochenendeinkauf.

LG Heike

fräuleinelse hat gesagt…

Das alles steht mir demnächst auch wieder bevor. Ab Juli geht es bei mir auch wieder los und ich habe jetzt schon einen Kloß im Hals...! Lias wird dann 4 und Leo 1 im Juni. Am liebsten würde ich noch mindestens ein Jahr einfach zu Hause bleiben....!