Sonntag, Oktober 25, 2009

7 Monate


Mein lieber Lennibenni,
Wahnsinn, jetzt haben wir schon mehr als die Hälfte von deinem ersten Jahr bei uns hinter uns.
Wenn ich an die Zeit vor einem Jahr zurückdenke, bin ich froh, dass es dir gut geht (und der Rest der Schwangerschaft bis auf die Dauerkotzerei ja fast ein Spaziergang war).
Den letzten Monat hatten wir krankheitstechnisch nicht so viel Glück: der Riesenschreck mit der Lungenentzündung, unser erster und hoffentlich letzter Aufenthalt im Kinderspital, danach Dauerhustenschnupfenheiserkeit, zu guter Letzt diese Aphtengeschichte... jetzt könnte mal wieder Schluss sein.
In diesem ganzen Drama fast unbemerkt ist dein erster Zahn durchgebrochen. Den darfst du jetzt ab und an schon an einem Stück Zwieback ausprobieren. Überhaupt, Essen, das klappt wunderbar. Zu Mittag verdrückst du ein ganzes Gemüse-Fleisch-Gläschen, danach ein halbes Obstglas, am Nachmittag noch bis zu einem Glas Obst-Getreidebrei und zum Abendessen gibt es Milchbrei (aktuell: Gutenachtzweibackbanane von Hipp, einer der wenigen Milchbreie ohne Zuckerzusatz). All das schmeckt dir richtig gut. Warum du, wenn es nicht schnell genug geht, immer in die Tischkante beissen musst, weisst nur du allein. Mit dem Trinken hingegen ist es so eine Sache: alles aus der Flasche ist so mittelmässig. In der Krippe trinkst du zwar abgepumpte Milch recht gut, wenn ich dir aber Wasser anbiete, wird nur gesaut und gespritzt. Fencheltee geht ein bisschen besser, am liebsten würdest du deinen Durst aber nur mit Muttermilch löschen. Da müssen wir noch ein bisschen dran arbeiten.
Die paar Tage Krippe, die du bisher dort warst, haben recht gut funktioniert. Deine Bezugserzieherin liebt dich heiss und innig und ist sehr stolz darauf, dich auch ohne Weinen zum Einschlafen bewegen zu können.
Im letzten Monat hast du auch die ersten drei Tage daheim mit deinem Papi ohne mich verbracht, zweimal, weil du krank warst und ich arbeiten musste und einmal, weil ich ausser der Reihe arbeiten musste. Ihr habt das wirklich wuper hingekriegt. Du musst mir aber mal verraten, warum du mit dem Papi morgens bis neun schläfst und bei mir noch vor sechs aufstehen willst.... das soll es diesen Monat auch gewesen sein in Sachen Schlafen. Da du so viel krank warst, darf man diesen Monat ja eigentlich nicht zählen.
Du bist mittlerweile richtig mobil. Du benutzt das Drehen richtig zur Fortbewegungm, d.h. du rollst gezielt zurchs Zimmer. Das kannte ich von Little Q. gar nicht. Immer wieder drückst du dich in den Vierfüsslerstand hoch und wackelst wild vor und zurück, aber wie das Krabbeln funktionieren soll, ist dir noch nicht ganz klar. Little Q. muss sich auch erst noch an deine neue Mobilität gewöhnen. Wir haben schon definiert, bis zu welchem Regalbrett die "gefährliche Zone" geht. Dafür warnt er mich auch manchmal abends über das Babyphon: "Maaaaami, er kommt aus seinem Bett gerollt!"
Du bist nach wie vor ein sehr freundliches Kind, nur Ärzten traust du zur Zeit nicht über den Weg, aber das ist ja verständlich. Du hast deine Stimme jetzt so richtig entdeckt und fängst (ganz der Bruder) an, Volksreden zu schwingen: "Mamamamama, babababa, wawawau"
In deinem Kinderwagen darfst du jetzt ab und an auch ein bisschen aufrecht sitzen und du geniesst die Aussicht schon sehr.
Mein lieber Kleiner, ich hoffe so sehr, dass du jetzt ein bisschen gesund belibst!

Ich hab dich lieb
Deine Mami

PS: du hast Riesenfüsse! Die bestellten Krabbelpuschen in Grösse 19 konnten wir gerade einmotten und die 20er gehen vielleicht noch einen Monat....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Meine Güte ist das ein hübscher junger Mann. Die Augen!!!
Liebe Grüße Laudi

jette hat gesagt…

(hach ... )

My hat gesagt…

ohhh, ich find ihn bildhübsch. Ganz wie Little Q und doch völlig anders.
Ich wünsche ihm auch ganz viel Gesundheit

LG
my

Frau Reinkarnationsfladen hat gesagt…

Wie weiter oben schon in die Bloggerwelt gezeuft ... hach ... etwas anderes fällt auch den Reinkarnationsfladens nicht ein :)

Eva hat gesagt…

Ist das schön! Ich lese das wirklich so gern und wünsche Euch allen ganz viel anhaltende Gesundheit.

Kathrin hat gesagt…

Wirklich tolle Augen!
Mein kleiner Mann ist 2 Wochen jünger, da kommt mir immer vieles bekannt vor. 4-Füßler wird hier schon seit einigen Wochen geübt ( incl. Stellen auf die Zehenspitzen, "vor-und zurück-laufen" mit den Füßen etc.), aber die Koordination mit den Armen zum Krabbeln funktioniert einfach noch nicht.
Viel Gesundheit für den Winter, liebe Grüße,
Kathrin

Anonym hat gesagt…

Der ist irgendwie hübsch.

Cecie hat gesagt…

vorgestern schon das einparkfoto bewundert und heute das - dieses kind ist einfach zum fressen!

ich drücke alle daumen, dass jetzt mal gut ist und ihr einfach schon den stress des 2. halbjahres vorweggenommen habt...

Anonym hat gesagt…

Mensch - mit den Kulleraugen isser wirklich zum Klauen! Und die Farbe des Latzes harmoniert sehr mit diesen ;-)
LG Astrid

seenia hat gesagt…

schmelz. sooo süss!

Stjama hat gesagt…

Wow, was für ein hübsches Kind!