Dienstag, August 25, 2009

5 Monate

Mein lieber Lennibenni,
5 Monate bist du nun schon. (8.5 kg, 69.2cm, genau wie dein Bruder damals immer knapp oberhalb der 97. Perzentile)
Du bist nach wie vor ein sehr freundliches Kind und lachst begeistert alle Leute an. Mit deinen immer noch riesigen, langsam ins grünliche changierenden Augen begeisterst du alle.
Vor ein paar Tagen haben wir mit Pastinakenbrei zum Mittagessen angefangen (naja, Mittagessen.... wenn du in guter Stimmung bist, verdrückst du ein halbes Minigläschen, wenn die Laune nicht so gut ist, nur ein oder zwei Babylöffel) und ich hoffe, bis Oktober zumindest die Mittagsmahlzeit milchtechnisch ausfallen lassen zu können.
Oktober..... da wirst du dann ein Zwärgli, d.h. ich fange wieder an zu arbeiten. Die grösste Hürde haben wir mittlerweile genommen: das Trinken von abgepumpter Milch aus der Flasche klappt endlich. Vermutlich lag es eher an dem Zusammenspiel von Laune, Mondphase und den Reissäcken in China, aber mit einem Latex Sauger von Nuk First Choice hat es geklappt und dabei bleiben wir jetzt, obwohl ich die Silikonsauger irgendwie schöner finde...
Du kannst dich ganz frisch in beide Richtungen rollen und ausserdem um deine eigene Achse kreiseln, so dass man, wenn man dich ablegt, dich nie wieder so vorfindet, wie man die abgelegt hat. Oft steckst du mit deinem Kopf in einem Bücherregal oder hast dich in irgendeine ausweglose Situation manövriert.... Dein Spieltrapez bespielst du zwar gerne mit Händen und Füssen, am liebsten aber benutzt du das gesamte Gestell zum Krafttraining. Du spielst/belutscht mittlerweile alles, was du in die Finger bekommst. Am liebsten hast du immer noch kuschelweiche Sachen.
Schlaftechnisch hat sich nicht besonders viel getan: du schläfst im untertags gerne im Kinderwagen, im Auto, solange es sich bewegt (wehe, es kommt ein Stau) und abends am liebsten in deinem eigenen Bett. Im Laufe der Nacht ziehst du dann zu uns, d.h. ich verschlafe es einfach nach einer Stillmahlzeit, dich zurück zu legen. Du wachst jetzt auch ab und an auf, ohne Hunger zu haben, sondern enfach nur, weil der Nuggi verloren gegangen ist oder du kuscheln möchtest. Eine recht blöde Angewohnheit ist es, morgens um sechs die Windel so füllen, dass sie geleert werden muss, dadurch aufzuwachen und dann gegen halb acht weiterzuschlafen...dann, wenn alle anderen wach sind. Im Moment sind die Tagesschläfchen aber eher Nickerchen von ca. 10 Minuten, so dass du leider dauernd müde bist...
Tragetuch und Ergo Baby Carrier magst du immer noch sehr gerne, bist aber erstaunlicherweise auch im Kinderwagen sehr lange zufrieden.
Quentin ist nach wie vor dein grosser Held. Über nichts lachst du so, wie über ihn (Gottseidank beruht das auf Gegenseitigkeit!)

Ich hab dich lieb, mein grosser Kleiner.