Mittwoch, Juli 15, 2009

Immerhin

habe ich dem jungen Vertretungsassistenzarzt (ich hab immer so ein Glück), der meinen Problemen wieder so zu Leibe rücken wollte: "Ja, das ist eine ausgewachsene Nasennebenhöhlenvereiterung, da würde ich Antibiotika geben. Was? Sie stillen noch? Wollen auch weiterstillen? Dann kann ich ihnen Salzwasserspülungen und inhalieren empfehlen." doch noch nach stundenlanger Recherche ein stillverträgliches Antibiotikum entlocken. Das Gerstenkorn ist weg, dafür sind jetzt auch noch die Kieferhöhlen vereitert.
***
Zum perfekten Bewerbungsgespräch fehlt mir jetzt neben der Einladung (wie lang nach der Einreichung einer Onlinebewerbung darf man telefonisch nachfragen?) nur noch ein Stück doppelseitiges Klebeband um die unanständige klaffende Öffnung zwischen den beiden obersten Blusenknöpfen zu schliessen. Und die Entscheidung, ob Rock oder Hose. Da dürfen Sie dann vielleicht anhand von Fotos mal mitentscheiden.

Kommentare:

Bianka hat gesagt…

Hallo, hast Du eine Eingangsbestätigung bekommen? Dann würde ich ihnen mindestens 4 Wochen geben - auch wenn Dir das unerträglich lange vorkommt ;-). Gerade jetzt, zur Sommer- und damit gleichzeitig Urlaubszeit kann das schon mal länger dauern...

Ich drück' die Daumen - wenn die Dich nicht nehmen, sind sie echt nicht ganz sauber...

LG
Bianka

Das kleine Brüllen hat gesagt…

Nur die automatische elektronische. 4 Wochen? Dann habe ich ja gar keine Fingernägel mehr ;-)

Bianka hat gesagt…

Ich weiß, aber vorher nachfragen wird Dir nicht viel bringen... Mehr als ein: "Bitte gedulden Sie sich, wir befinden uns noch in der Auswahl" wirst Du gerade am Telefon nicht zu hören bekommen... Und wie gesagt: Es ist Urlaubszeit, da muss man den Entscheidern auch ein bisschen Zeit lassen...

LG
Bianka

Bianka hat gesagt…

Aber in 4 Wochen hast Du sicher schon eine Einladung zum Gespräch, wetten? ;-)

LG
Bianka

eva hat gesagt…

versuch mal ne heisse kompresse im nacken mit frisch geriebenen meerrettich. aber bitte nicht länger als 10min! könnte brennen.
wirkt wahre wunder bei nebenhöhlengeschichten!
für antibiotika/medikamenten-check für schwangere/stillende haben wir in brd das embryonaltoxologische beratungstelefon in der berliner charite. sehr empfehlenswert und kompetent!
lg eva

Daniela hat gesagt…

Das Telefon von Embryotox ist super, sie geben aber keine Infos mehr an normale Menschen. Da muss der Arzt schon selber anrufen. Im Stillbuch von H. Lothrop stehen hinten sehr viele stillverträgliche Medikamente drin.