Dienstag, März 24, 2009

Elterngespräch

morgens im Bad:

"Kam er eigentlich heute irgendwann in der Nacht?"
"Nö, erst um viertel vor sechs."
"Geht ja eigentlich."
"Mhmm."

Was nicht so gut geht, ist eine Nacht mit nie mehr als einer halben Stunde Schlaf am Stück, entweder wegen Alpträumen (schon mal Ihrer Mutter alles gesagt, was Sie ihr sagen wollten und es war genauso schlimm wie es in echt gewesen wäre?), schnarchendem Ehemann (er kann ja nix dafür, aber er ist echt laut), Wehen, Murraytritten oder dringenden Toilettenbesuchen.

Deswegen gehe ich jetzt noch mal schlafen, während der Hübsche einen kleinen Zornnickel, der heute erst geschnallt hat, dass ich daheim bleibe, in die Krippe verfrachten darf.