Samstag, November 29, 2008

Wie hätten Sie das gemacht?

Ich probiere ja gerne neue Rezepte aus. Heute (also eigentlich erst morgen) "Huhn an Pflaume" aus dem Jako-o-Kochbuch, das man mit so einem Gutscheinheft umsonst gekriegt hat.

Dazu soll man aus Essig, Öl, Majoran, gehacktem Knoblauch, Backpflaumen und Oliven eine Marinade herstellen, in der das Hühnerfilet dann über Nacht (Überraschung) mariniert wird.

So weit, so gut.

Aber was bedeutet "Marinade herstellen"? Einfach alles zusammenrühren? Mit den ganzen Backpflaumen und ganzen Oliven? Alles klitzeklein schneiden? Warum steht dann beim Knoblauch "gehackt" und beim Rest nichts? Oder gar alles pürieren?

Zu diesem weltbewegendem Thema habe ich nun meine erste Umfrage hier eingestellt. Ich bitte alle mehr oder weniger Interessierten um ihre Meinung. (Feedreader-Nutzer: bitte klickt mein Blog doch dafür direkt an)

Ich habe mich für nix halbes und nix ganzes entschieden und Pflaumen und Oliven mal gedrittelt.

Erfahrungsbericht und mehr Bilder gibt es dann morgen abend.

Ansonsten: heute ein traumhaft ruhiger Tag, jetzt gleich lecker Tacochips mit Guacamole, morgen den ersten selbergebackenen Zopf.