Sonntag, Oktober 12, 2008

"Happy Halloween" und "Nivea reloaded"

Mann und Kind schlafen (dank komplettem Weisswurstfrühstück), und so komme ich dazu, einerseits ein paar Sachen bei Ebay einzustellen (dazu mehr) und das Seifenkisterl zu aktualisieren.


Hier also meine neusten Schätzchen:




"Nivea Reloaded"


Nachdem die allseits beliebte "Tribute to Nivea" den Gang aller Seifen gegangen ist, nun eine Neuauflage mit dem bekannten Duft. Sie pflegt mit viel Reiskeim- und Jojobaöl und natürlich einer ordentlichen Portion der Originalcreme.




"Happy Halloween"


eine Kürbisseife, die ihre orange Farbe einzig und allein unraffiniertem Palmöl und einem ganzen (kleineren) Kürbis verdankt. Sie beinhaltet eine ordentliche Portion Babassuöl und Mangobutter und duftet nach Neroli (Orangenöl). Es gibt zwei Varianten, die einfache runde und eine eckige mit Gespenst.

Kommentare:

Canzonett hat gesagt…

Wenn Du wieder Seife produzierst, kann das nur eines bedeuten: Dir und Murray geht's richtig gut!

Liebe Grüße aus dem herrlich sonnigen München.

Frau Bond hat gesagt…

Das habe ich auch schon gedacht! Freut mich sehr für Dich!
Dann werde ich mich demnächst noch mal melden, um meine Vorräte aufzustocken.

katzenklappe hat gesagt…

Wow, "Nivea reloaded" sieht ja hammermässig aus. Wenn du auch Niveacreme zu den Fetten gibst, was gibst du dann dafür in einen Seifenrechner ein?

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@katzenklappe: gar nichts. d.h. ich nehme die restliche Fettmischung so, dass ich bei ca. 6% Überfettung lande und dann kommt noch der Pott Nivea dazu (so bin ich auf der sicheren Seite)

katzenklappe hat gesagt…

Ah, ok. Alles klar. Danke für die Info. Und unter uns "Seifenschwestern" (bitte ganz wertfrei aufzufassen) hätte ich da noch eine Frage: wie gehst du mit den N.-Creme Inhaltsstoffen - Stichwort "Paraffin" - in deinen Naturseifen um? Wenn du sonst so wertvolle Öle und Fette verwendest, machst du dir mit der Zugabe der blauen Creme nicht eigentlich das "Konzept" kaputt?

Ich hadere insofern ein wenig mit mir selbst, da ich das mit den natürlichen Inhaltstoffen bisher super ernst genommen habe bei meinen eigenen Seifen. Ich habe bis jetzt beispielsweise nur mit äth. Ölen beduftet, weil ich so gar keine künstlichen, wenn auch für Kosmetik geeignete, Dufstoffe in meinen Seifen haben wollte.
Hat zwar nicht unbedingt war mit dem Duft zu tun (oder hält sich der?), aber so eine Seife mit N.-Creme drinnen, würde mich u.U. schon reizen. Naja, es muss zwar ohnehin jede Siederin für sich entscheiden was sie für seifentauglich hält, aber ich wollte dich trotzdem mal fragen, weil ich sehe, dass du sonst ja auch eher mit natürlichen Inhaltsstoffen arbeitest.

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@Katzenklappe: ganz einfach: ich habe kein Konzept. Ich benutze sowohl sehr gerne Parfümöle anstatt ätherischer, ich benutze liebend gernde Kosmetikpigmente, weil die Farben einfach bunter werden, also warum keine Niveacreme?

katzenklappe hat gesagt…

Ich dachte nur, dass du auch deshalb Seife selbst siedest, um den unerwünschten Inhaltsstoffen in herkömmlich industriell gefertigter Kosmetik/Pflegeprodukte zu entgehen. Nur weil etwas in käuflich erwerbbaren Produkten ist, heißt das bekanntlich ja noch lange nicht, dass sie "gut" für uns sind. Wie eben die Erdölnebenprodukte in der blauen Creme. Habe nur rein interessehalber gefragt - sollte kein "Verhör" werden! Nix für ungut...