Sonntag, Februar 24, 2008

Zeichen und Wunder

Kaum zu glauben, Little Q. hat uns nach wochenlangem Aufstehen vor sechs heute bis halb neun ausschlafen lassen. Natürlich nicht so wie normale Kinder, einfach abends in Bett gehen und dann erst irgendwann zu christlicher Zeit wieder aufwachen, nein, um vier wurde erst nach der Decke gejammert, um halb sechs dann nach der Milch. Der Hübsche war heute dran und wagte den leicht verzweifelten Versuch einer logikbasierten Debatte: "Heute ist Sonntag, Mami und ich sind noch müde, du kannst jetzt deine Milch haben und dann schläfst du noch ein bisschen."
Little Q. war einverstanden, bis er um halb sieben wieder das Bedürfnis nach Gesellschaft verspürte: "Ich ausspuckt!" Nähere Überprüfung (durch den Hübschen, juhu) ergab: Tatsache, ein Milchrülpser auf dem (natürlcih frischgewaschenen) Bettbezug. Little Q. wurde also das Versprechen abgenommen, absolut still liegen zu bleiben, und so durfte er ins Elternbett. Das Stillliegen klappte ca. 15 Minuten, dann wurde der Kuscheldrang wieder so gross, dass an Weiterschlafen nicht zu denken war.
Neuer verzweifelter Vorstoss des Hübschen: "Little Q., ich habe eine tolle Idee: du gehst jetzt in dein Zimmer, machst die Tür zu und spielst. Die Mami und ich, wir schlafen noch."
Und jetzt kommt das eigentliche Wunder: Little Q. maschiert los, knallt die Kinderzimmertür hinter sich zu und spielt allein. Und spielt. Und spielt. Und räumt zwischendurch auf. Und spielt. Erst um halb neun war der Papi wieder gefragt: "Paaaaaaapi, kooooooomm, ick Kacki gmacht!"
Sonst wurde heute nicht mehr viel geschlafen, weil Little Q. unsere vormittägliche Radltour zur Au-el Family in die Langen Erlen zu einem Powernap im Radlanhänger nutzte. Nach der Tour liess er sich zwar nochmal hinlegen, als mir das Gebrabbel aber zu viel wurde und ich nachsah, meinte er ganz stolz: "Ich nit schlabe, ich Räder Putzmaschine abmontiert". Dass er sie auch noch unter die Matratze gestopft hat, liess er aussen vor.
Egal, das Wetter war so schön (und die Chocolate Chip Cookies so lecker), dass es auch ohne Mittagspause ein relaxter Tag war. Mir frühem Feierabend, denn mit der Abendmilch ist Little Q. übergangslos direkt aus dem Toben heraus auf dem Sofa eingeschlafen.