Sonntag, September 30, 2007

"Kleiner Wassermann"

Der "Kleine Wassermann" duftet so, wie man sich eine Unterwasserwelt vorstellt (also nicht so, wie in echt, nach modrigen Algen und so), mild und frisch. Er pflegt mit einer feinen Mischung aus Raps-, Kokos-, Sonnenblumen-, Oliven-, Lein- und Jojobaöl. Seine Farbe verdankt er den Kosmetikpigmenten Smaradggrün und Ultramarinviolett.

Und es braucht ja niemand zu wissen, dass die Seife ursprünglich als v.a. weisses Stück mit dunkelgrünen und -violetten Adern geplant war. Und nur deshalb so grün ist, weil ich zu ungeduldig war und den Leim zu flüssig zusammengeschüttet habe.
Wie man ein Stück Wassermann bekommt? Wie immer hier einen Blick reinwerfen.