Mittwoch, Juli 18, 2007

Der ulitmative Hähnchensalat

hat sich bei uns zum Nummer 1 Sommeressen und festen Bestandteil jeden Partybuffets gemausert. Das erste Mal habe ich ihn übrigens als noch Vollvegetarierin gemacht und nicht mal probiert. Der Hübsche fand ihn toll, ich mittlerweile auch und Little Q. kommt da ganz nach seinen Eltern.
Original stammt das Rezept aus dem pinken GU-Party-Buch.
Hähnchensalat mit Tamarinde und Mango
  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • 4 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 2 cm Ingwer (gerieben)
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • Salz
  • 1-2 TL Sambal Oelek
  • 1 EL Tamarindenpaste (aus dem Asialaden)
  • 1 Mango
  • 2 EL Öl
  • 1 kl. Gurke
  • 2 Tomaten
  • 5 EL Zitronensaft
  • 3 EL Kokosmilch
Marinade aus Knoblauch, Ingewer, Kreuzkümmel, Salz, Sambal Oelek und Tamrinde (evtl. mit ein bisschen warmem Wasser glattrühren) anrühren, Hähnchenbrust über Nacht (mind. aber zwei Stunden) im Kühlschrank marinieren.
Dann in Öl von beiden Seiten 5 Min. anbraten, restliche Marinade angiessen und unter Wenden bei niedriger Temperatur fertiggaren, bis die Marinade eingekocht ist.
Kalte Hähnchenbrust, Mango und Gurke in dünne Scheiben schneiden, Tomate in Stücke, Zitronensaft mit Kokosmilch und Salz zu einem Dressing verrühren, über Obstgemüsefleisch geben, vermischen, sofort verspeisen.
Für hungrige Eltern mit Kind ist das ein vollwertiges Abendessen, aber nicht mehr.