Freitag, Januar 26, 2007

Augenbraue des Grauens

Ach ja, ich sag ja nix dagegen, dass ich seit Anfang Dezember so ätzende Bläschen an den Fingern habe (gehen jetzt aber trotz wirkungslose Salbe vom Hautarzt langsam weg). Ich sag auch nix dagegen, das ich seit kurz vor Weihnachten, als die familieninterne Erkältungsrunde begann, Tonnen an Schleim produziere. Eklig, aber wahr: Nase, Hals, Husten....
Ich sag auch nix dagegen, dass ich seit Wochen dicke Lymphknoten habe und morgens fieses Halsweh.
Aber das jetzt hätte es nicht gebraucht: in Ermangelung des korrekten medizinischen Terminus (wann geht ER endlich weiter???) nenne ich es mörderischen Augenbrauenschmerz rechts. Alles, was sich im Bereich dieser Braue befindet, schmerzt mörderisch, vom Gefühl her wie ein riesengrosser unterirdischer Pickel. Beim Hinfassen, beim Nichthinfassen, beim Kopfbewegen, bei Anstrengung und auch einfach so. Zum Kotzen das. Und ich kann doch nicht zum Arzt (zu welchem überhaupt) gehen und sagen: Hallo, meine Augenbraue tut weh.