Montag, Juni 26, 2006

"Kaffee? Das wirft uns um Stunden zurück!"

Das ist der Spirit für eine nachmittägliche Weinprobe!
Doch der Reihe nach: Familie Brüllen war im Kurzurlaub in der Pfalz, weil nämlich sehr gute Freunde kurz auf Heimaturlaub aus San Diego (will hin...) da waren.
Und wie schon vor zwei Jahren begann das Ganze mit einer feinen Weinprobe auf diesem Weingut. (Wer in der Nähe ist: unbedingt hinfahren, probieren, einkaufen... superlecker, supernett und gar nicht mal teuer). Dummerweise standen wir (auch wie vor zwei Jahren) auf dem Weg eine Stunde im Stau, so dass das geplante Mittagessen ausfallen musste. Als Grundlage hatten der Hübsche und ich immerhin ein Frühstück im sieben Uhr morgens, zwei Milchkaffee und ein paar Duplos auf der Fahrt zu bieten. Dazu noch sportliche 30°C und fertig ist der explosive Mix. Während Little Q. also die Erde der verschiedenen Oleandertöpfe verkostete, haben wir uns durch das Sortiment gesoffen und uns hinterher aus Platzgründen auf drei Kisten beschränkt.
Am Abend waren wir dann in einer richtig netten Weinstube essen (und trinken natürlich). Little Q. hat, nachdem er stolz seine Pumaschuhe vorgeführt hatte, die dortige Oleandererde getestet hatte, ein bisschen Brei über den Tisch verteilt hatte, selig im Kinderwagen gepennt, während sich seine Eltern seit langem mal wieder so richtig die Kante gegeben haben. Gegen elf haben wir die fröhliche Runde verlassen (ein bisserl Vernunft war noch übrig ;-)) und den Kinderwagen in Schlangenlinien in die Ferienwohnung bugsiert. Little Q.hatte Verständnis für seine masslosen Elternund hat uns bis sechs durchschlafen lassen und es sich dann nach der Morgenflasche noch für ein weiteres Stünderl bei uns im Bett gemütlich gemacht.
Alles in allem war das ganze zwar stressiger als ohne Zwerg, aber trotzdem habt es tierisch Spass gemacht. Ich habe mich so sehr gefreut die beiden Jetsetter wieder zu sehen und wer weiss? vielleicht kommen wir ja doch noch in die Fastwahlheimat von Pitt/Jolie, bevor Little Q. zwei ist...