Freitag, Juli 29, 2005

Schön gesagt

Zum Thema der „Baby an Bord“-Aufkleber, die mir mein Hübscher ja schon bei Androhung von, ja was eigentlich, auf jeden Fall strengstens verboten hat:

„Ich meine, was wollen die Eltern den anderen Strassenbenutzern damit sagen? Und was sollen die anderen Strassenbenutzer damit anfangen? „Herzlichen Dank für den Tipp, denn ich hatte schon daran gedacht, Ihnen hinten reinzufahren, aber da Sie ein Kind im Wagen haben, werde ich bremsen.“ Es ist absurd. Ich werde mir meinen eigenen Aufkleber machen lassen. „Leider sind mein Mann und ich bisher noch nicht mit der göttlichen Gabe eines Kindes gesegnet, aber wir ziehen es trotzdem vor, nicht bei einem Autounfall zu sterben, danke der Nachfrage.““

Gefunden in „Seitensprünge“ von Ben Elton, ein Buch, das sich sowieso lohnt

1 Kommentar:

heupferd hat gesagt…

also ich hab mir vorgenommen unser auto im nesttrieb neu zu dekorieren...nur so ein "A"-kleber ist doch fad - am besten kommt dann ein "baby on board"-pickerl, ein hunderassenspezifisches hundekopfpickerl, ein katzenpickerl und so ein pferdepickerl auf unser auto. damit auch wirklich jeder rundherum weiss, was man für einen knall hat ;-)))

liebe grüsse
heupferd