Freitag, April 01, 2005

Die Mitarbeiterin, die bald ein Buschi kriegt

So bin ich nun konzernweit bekannt. Verbunden damit die Auffassung der meisten Leute, dass ich nun
  • Übersetzerin für alle Arten Dokumente, bevorzugt > 100 Seiten und sehr dringend (ich sollte die Geschichte mit meinem Französischkurs geheimhalten, es gibt bestimmt jede Menge Dokumente, die auch nach Frankreich gehen sollten)
  • Ansprechpartnerin für die internen Auditoren in allen Fragen bezüglich internen Prozessen, Projektmanagement, Ausführungsbestimmungen, Qualitätssicherung und was man sonst noch so auditieren kann,
  • Literaturrechercheprofi und nicht zu vergessen
  • dankende Empfängerin von sämtlichen Geburtshorrorstories, die sich in den letzten 150 Jahren zugetragen haben,
bin.
Nun gut, das hätte ich vielleicht in meine neue Stellenbeschreibung mit aufnehmen sollen!