Samstag, August 29, 2015

Kaffee!

Nachdem heute Little Q. die zweite Nacht in Folge wegen Alpträumen und tralalala zu uns kam und ich ihn dann nach langem Wachliegen wieder zurückverfrachtet habe und dann morgens um halb sieben von seinem kleinen Bruder geweckt wurde "Little Q. hat seinen Affen bei euch vergessen, ich hol den mal ab" und heute den ganzen Tag so verkatert unterwegs war, als hätte ich drei Tage durchgefeiert, bin ich mehr denn je verwundert, wie ich die richtig fiesen Schlafentzugzeiten aka bis vor zwei Jahren oder so hinbekommen habe, ohne durchzudrehen, beim Job mit dem Kopf auf den Tisch zu knallen oder im Auto irgendwann einzuschlafen.
Ich bin sehr froh, dass Little Q. (bis vor ein paar Tagen) auf dem Weg zu einem normalen Teenager, der abends bis in die Puppen aufbleiben will und morgens nicht aus den Federn kommt, ist, dass Little L., wenn Wachstumsschmerzen, Vollmond, Neumond, Halbmond, Decke weg, Decke falsch, Freddy Fledermaus weg, Sack Reis in China keinen Strich durch die Rechnung machen, auch ganz gut schläft. Auch ohne kindliche Unterstützung schaffe ich es nämlich kaum noch, eine Nacht ansatzweise durchzuschlafen. Da die Nächte bei mir eh maximal sechs Stunden dauern, ist es nicht direkt hilfreich, wenn man wegen Gedankenkarrussell und schnarchendem Mann nicht einschlafen kann, wenn man wegen dringenden Gedanken wieder aufwacht und dann eh auch gleich der Wecker läutet, so dass sich nochmal Umdrehen gar nicht lohnt.

Heute haben wir es so gemacht, wie man es ja als Frischlingseltern machen soll: sobald das Kind schläft, selber schlafen. Die Kinder schafen natürlich nicht, waren aber heute nachmittag bei den Pfadis (und sind vielleicht heute Nacht müd genug) und so habe ich das Traumwetter Traumwetter sein lassen (ich hätte jetzt eh gern Herbst) und zwei Stunden Schlaf nachgeholt. Herrlisch!

Ach ja: ich glaube übrigens nicht, dass Little Q.s Nachaktivität am neuen Pyjama liegt, den ich noch in der kinderfreien Woche nach einem alten Ottobreschnitt zugeschnitten und jetzt erst fertig genäht habe.


Kommentare:

sabigleinchen hat gesagt…

Genau das habe ich heute Nachmittag auch getan: Geschlafen. Wirklich herrlich :).
Hoffentlich kann Q. bald wieder besser schlafen und du somit auch. Davor hab ich echt etwas Schiss wenn wir dann mal Kinder haben. Ich habe das Gefühl so viel Schlaf zu brauchen... was mach ich dann wenn ich dauernd Schlafmangel habe? Hoffentlich funktionieren diese übermenschlichen Mama-Kräfte wirklich ;)

Katarina hat gesagt…

Der Schlafanzug ist aber gut geworden!!!