Donnerstag, Januar 17, 2013

Hier so



Ach ja. Es gibt uns noch ;-).
Und nachdem ich letztes Wochenende (ich erinnere mich genau, auch wenn ich das Gefühl nach der aktuellen Woche nur noch als schwammige Erinnerung habe) zwischendurch nahezu tiefenentspannt mit fast mal einem Anflug von Langeweile war, weil wir zwar elendiglich viel unternommen haben, aber eben: tolle Sachen wie Haareschneidenlassen ;-), Sachen für Leute mit grossen Kindern, wie Klettern zB,  und Sachen für nur grosse Leute, wie ohne Kinder auf eine Erwachsenengeburtstagsparty zu gehen (leider auch ohne  Babysitter, also auch ohne den Hübschen und deswegen auch ganz nüchtern ;-)); andererseits die Jungs aber auch so schön miteinander oder dem Nachbarsbub oder eben einem von uns beschäftigt waren, so dass der andere auch mal Sachen für sich ganz alleine machen konnte wie Nähen, Computerumrüsten, Sporteln, .... und um sozusagen virtuell gesehen jetzt mal kurz Luft zu holen, zeige ich Ihnen die auf Instagram grösstenteils schon längschtens veröffentlichten Bilder dazu:, danach wird der Satz beendet, versprochen.



Neuer Haarschnitt, Partyoutfit, Jungs in neugenähten Pullis, ich in Arbeitsoutfit

Winter in orange. Sowohl das von, aber nicht für meine Schwester bestellte Babyoutfit als auch die von den Jungs explizit so bestellten Nickypullis leuchten Bhagwan persönlich.

Klettern (schickerweise immer noch mit Nagellack, der dann schön ordentlich abgesplittert ist), Little Q. wie ein Grosser, Little L. wie ein Kleiner, d.h. Seilschaukeln rocks, der Rest so mittel, der Hübsche cool wie immer und ich habe irgendwie meine zwischendurch afukeimende Angst auf halber Höhe "Ach ja.Wär ja jetzt echt doof, wenn KnotenSeilGriGriHaken doch nicht halten würden" auch wieder verloren.

....., tja, hat sich diese Arbeitswoche von der recht herausfordernden Seite gezeigt. So herausfordernd, dass ich heute genau 20 Minuten Mittagspause gemacht habe, nicht einmal dazu kam, meine Wasserflasche nachzufüllen, nur einen einzigen Bürokaffee getrunken habe und den nicht mal in Ruhe, sondern in zwei verschiedenen Büros und Spontanbesprechungen, später als sonst nach Hause gekommen bin, es nicht geschafft habe, zwischen 13:00h und 18:00h die Katze zum Impfen beim Tierarzt anzumelden, sogar, wenn auch nur kurz, ausserdem ist es eh aus Gründen verboten, darüber nachgedacht habe, die 12 auf meinen Review wartenden, je ca150seitigen  BatchRecords zum Abarbeiten nach Hause mitzunehmen, sie dann aber doch auf dem Schreibtisch stehen habe lassen, in der Hoffnung, dass sie sich bis Montag nicht weitervermehren. Grund für diesen für mich sehr untypischen Schluss einer Arbeitswoche war ein zweitägiger Offsite Workshop, der zwar total interessant (unten nur Bilder von mir für #609060 und von unserem SocialEvent, der Besichtigung der Sektkellerei Geldermann incl Degustation *hicks*, weil alles andere natürlich strictly confidential ist) war,

aber eben: die Produktion "daheim" läuft 24h am Tag weiter und das merkt man dann halt. Ist alles halb so schlimm, ich habe jetzt eben genau das,w as ich wollte, und davon ganz schön viel. Ich bin richtig stolz auf mich, dass ich das recht gelassen sehe (okay, lassen Sie mich ehrlich sein, ich sage meinem inneren hysterischen Ich, das am liebsten heute nacht noch ins Büro fahren würde, um das alles zu erledigen und den Schreibtisch fürs Wochenende blitzeblank zu räumen, im Sekundentakt: "Das wird alles, das ist eine lokale Spitze, spätestens nächsten Donnerstag hast Du den Schreibtisch wieder so, wie du ihn willst") und morgen wird dann erst mal eingekauft, Urlaub gebucht, neues Sofa in Empfang genommen (die Lieferanten angebettelt, dass sie das alte wieder mitnehmen) und dann kommt mein Schwesterlein, wir werden mit Freunden frühstücken, Skifahren gehen, die mitgebrachte Sektauswahl degustieren und uns ein wunderbares Wochenende machen. Ihnen wünsche ich ein ebensolches!

Kommentare:

annicee hat gesagt…

wow, das grüne strickkleid sieht toll aus! darf ich fragen woher das kommt?

einfachich hat gesagt…

oh mit euch würd ich gern mal klettern ;-)

lg, isabella

LiebesBinchen hat gesagt…

Wie jetzt? KEINE Kommentare? Na, das geht aber gar nicht!
Respekt. Ich habe ja auf Insta die letzte Zeit mitverfolgt und bin ganz platt, wie Sie Familie und Job und so weiter unter einen Hut bekommen.
Ich werde mich jetzt hier mal flott als Leser eintragen, bevor Google das tolle Google Friend Connect einstellt( kein Witz, leider). So bekomme ich außer lustigen, selbsterfundenen Hashtags und extremen Schachtelsätzen auch mal eine schriftliche Zusammenfassung *lach*.
Liebste Grüße,
Bine

Frau Brüllen hat gesagt…

Das Kleid ist von Claire.dk. (und ich mag es sehr)