Samstag, August 07, 2010

Elba 2010

So, hier ist er also, der Reisebericht. Ich habe dieses Jahr brav offline Tagebuch geführt und bin ein fauler Sack, d.h. die wunderbaren Bilder, die der Hübsche geschossen hat und die letzten gefühlt 4 Wochen gesichtet und bearbeitet hat, werden durch abfotogfafierte Tagebucheinträge unterbrochen. Klick macht grösser, wenn Sie es trotzdem nicht lesen können, sollten Sie einen Termin beim Augenarzt abmachen oder aber bedenken, dass frau heutzutage ja nicht mehr gewohnt ist, mit der Hand zu schreiben. Jetzt aber:


Gerade noch geschafft: unsere Fähre in Piombino:
Nach alle mal aufs Klo, alle mal eine Pizza waren die meisten Pätze an Deck natürlich belegt, dafür waren wir auch schon fast da. Little Q. durfte neben einer "echten Dame" sitzen. (Er hat übrigens seine heissestgeliebte "Machmalhalblanghose" an.
Little L. nicht, der wollte sofort baden und war deshalb schlecht gelaunt. Ich auch.



In diesem Ferrari sass Little Q. schon vor zwei Jahren und der Bollo vor dreien.

Am Hafen von Marina di Campo. Alle mit "Nehmt mal die Sonnenhüte ab"-Frisur.
Der "Kelvinator": Das Herzstück unseres Appartments. Überhaupt: das Appartment war toll. Auch wenn wir erst am Tag der Abreise den Schlauch zum Füsseabspritzen auf der Terrasse entdeckt haben.
Der Strand im Dörfchen: schon auch voll, aber hörrlisch!
Kinderwagen hatten wir keinen dabei. Ergo Baby Carrier kennt man auf Elba nicht. Fanden alle superwitzig.





Der Hübsche und Little Q. auf dem Weg zum Bootsausflug:
Wir müssen leider daheimbleiben ;-)
Und da fahren sie dahin....

Meine zwei kleinen auf der Terrasse: Hach.
Unschwanger steigen sich die Treppen zur Medici-Festung in Portoferraio deutlich leichter rauf. Auch wenn der damalige Bauchbewohner auf dem Rücken sitzt.

Ist er nicht cool? Little Q. war mir ein Rätsel: ins Bett ging es jede Nacht nicht viel vor uns, aufgestanden wurde um spätestens acht Uhr morgens und während der Hübsche und ich uns jeweils auf den uns abwechselnd zustehenden Mittagsschlaf mit Little L. freuten, hatte Little Q. weder ein Mittagstief noch irgendeine Art Energieabfall......

25. Juli: Little L. ist 16 Monate:


Neuer Lieblingsort: Marciana Marina.
Auch wegen der coolen Bewohner ;-)




Familie Brüllen am morgens nun wirklich menschenleeren Strand von Fetovaia:
Mittags: Little L. ist eingeschlafen, wir räumen unseren Traumparkplatz
Ist eh viel zu voll.


Abendliches Spektakel mit "Oahhhhh" und "Lotschi". Und Knicklichtern.
Diesmal hat die Sonnencreme gereicht. Auch noch für nächstes Jahr.
"Schennste Moment von Tour" in La Piccola Miniera.
Auch schön:
Capoliveri: Endlich mit wenig genug Wellen zum Schlauchbootfahren.
Ach ja: nächstes Jahr wollen wir nach Dänemark. Wir haben wellentechnisch auch schon mal ein bisschen geübt.
Zweite Heimat: "La Baracchina". Aperol Sprizz rulez.


Ein letzter Sonnenuntergang. (Schöner Dialog: Frau Brüllen: "Oh guck mal, die Sonne geht sogar hinter Cap Corse unter." Der Hübsche:" Wieso, dachtest du vielleicht, davor?")
Little Q. ist das eine oder andere mal aus dem Bett gefallen. Hat aber weitergeschlafen.
Das Hasswort des Urlaubs: "Gormiti". Was man übrigens auf keinem Foto sieht, ist, was ich danach getan habe. Ich erinnerte mich auf Little Q.s Frage: "Wo ist denn der kleine Fluggormiti?" nur noch daran, den Teller Melonenschalen schwungvoll in den eh schon fast vollen Müllsack gekippt zu haben....
Beim Warten auf die Fähre in Portoferraio. Und wenn dann einer der deutschen Mitwartenden ungefragt ein "ju no, sis is forbidden" loswerden muss,
dann darf der andere Sohn erst recht.
19:58h, Gotthardpass, 12°C: Fast daheim. Sozusagen.

Kommentare:

Seifenfrau hat gesagt…

Guten Morgen!
Sehr schön - ich krieg Fernweh....

Kiki hat gesagt…

Fernweh krieg ich da auch ein bißchen! Aber trotzdem schee, das ihr wieder da seid! Habe eure Blogeinträge seeeehr vermisst!

Bine hat gesagt…

tolle Bilder :) sieht nach klasse Urlaub aus.
zum Glück kann men neuere PC alles schööööön vergrößern, dann klappt auch mit handschrift lesen

LG Bine

Silke hat gesagt…

Schööön - wir müssen noch drei Wochen warten, bis es endlich los geht. Aber ich denke, dann kann ich ähnliche Bilder machen: Sonne, Strand, Meer... - und für die Rückfahrt schon mal den dicken Pulli einpacken.
LG Silke

nixfuerungut hat gesagt…

Da bekommt man doch gleich Urlaubslaune!
Schöner Bericht und (wie immer) wirklich tolle Fotos.
LG Andrea

fräuleinelse hat gesagt…

hallo frau brüllen!

der urlaubsbericht liest sich gut und die bilder sind toll!

würden sie uns verraten, welches appartment sie genau gemietet haben? ("Der "Kelvinator": Das Herzstück unseres Appartments. Überhaupt: das Appartment war toll. Auch wenn wir erst am Tag der Abreise den Schlauch zum Füsseabspritzen auf der Terrasse entdeckt haben."

nachdem wir unsere ferien dieses jahr an der ostsee verbracht haben, zieht es uns im nächsten jahr auf jeden fall wieder richtung süden mit unseren beiden jungs (4 und 1 jahr alt). haben aber noch keine ahnung, was wo und wann.

wir wären für den tipp sehr dankbar!! (zumal dieser ja schon familientauglich erprobt ist! :o)

bitte an email:
frolleinelseunddreimaenner@gmx.de

vielen dank schonmal und beste grüße!

Bianka hat gesagt…

Oh wie schön :-). Sieht traumhaft aus - und erinnert mich daran, dass wir nächstes Jahr auch unbedingt wieder nach Italien müssen!