Donnerstag, April 01, 2010

Warten auf...

Itchy und Scratchy.
Ja, Little Q. ist geimpft und ja, die Windpocken in Little L.s Gruppe sind schon über einen Monat her, aber das was Little Q. da heute entwickelt hat von "Mami, ich hab da einen blöden Pickel hinter dem Ohr" bis zu dem, was der Kinderarzt "typische Sternenhimmelverteilung, also überall" entwickelt hat, das könnten durchaus Windpocken sein. Wir werden es morgen wissen, wenn die "blöden Pickel" eben Windpocken geworden sind oder halt nicht (wenn nicht, dann ist das so ein Virusdings).
Für alle Fälle haben wir Antijucktropfen und so weisse Drauftupflotion und die Dosieranleitung für beide Jungs (Little L. hätte seinen MMR + Windpocken-Impftermin nächsten Freitag. Juppidu. Aber wie der Kinderarzt so schön gesagt hat: "1 Jahr, das ist ja eigentlich eine tolle Zeit für Windpocken." Yeah, ich könnte mir auch nichts schöneres vorstellen.)
Nun denn, harren wir mal der Dinge. (Hals. Sooooooooo sehr.)
(Kinderzimmer: toll.)

Kommentare:

eine Familie wie andere auch hat gesagt…

Das Kinderzimmer darfst Du uns aber nicht vorenthalten. Wir ziehen im Juli um und ich bin völlig ideenlos!

Anonym hat gesagt…

oh, das hatten wir hier auch. Kind (damals 2 Jahre alt) geimpft und trotzdem von oben bis unten und vorne und hinten voll Pusteln.... kommt wohl gar nicht sooo selten vor, dass die Impfung nichts bringt.
Wünsche Ihnen aber mal, dass es "so ein Virusdings" ist (das dann ja hoffentlich nicht ansteckend ist....) und Sie um die wilden Blattern rumkommen.
Viele Grüsse und Frohe Ostern

Ju

Annie hat gesagt…

Ich hatte meinen beiden soooo sehr die Windpocken im Baby-Kleinkindalter gewuenscht...aber nix da (jetzt 12 und fast 6 Jahre alt), wir werden uns dann wohl in den "years to come" mit Shingles (Guertelrose) rumschlagen duerfen...sehr ueblich hier bei Menschen, die als Kind KEINE Windpocken hatten :o( Also, chin up, wird schon :o) x

Bettina S. hat gesagt…

Unsere Jungs bekamen damals mit vier und sieben Jahren einen Tag vor dem Abflug nach Ibiza die Windpocken. Das war natürlich extrem schlecht für die Urlaubsplanung, aber ansonsten haben unsere beiden die Krankheit super gut weggesteckt. Sie sahen zwar beide schrecklich aus, waren aber relativ gut drauf. Gegen den Juckreiz half bei uns am besten kühl duschen, das war den Kindern lieber als irgendwelche Mittelchen.

Kopf hoch - auch diese Zeit geht vorbei, schneller als befürchtet.

Heidy.ch hat gesagt…

Du schaffst das schon... Ich habs ja auch grad hinter mir... Und ich bin ja eine ganz schlechte, was Kinderkrankheiten anbelangt, bin dann jeweils am Anschlag und ein heulendes Elend...

Ich hätte es mir sogar schlimmer vorgestellt, aber die Kleine hats gut weggesteckt und war nicht viel anders als sonst... Und das gute ist, wenn sie so klein sind, dann kratzen sie sich nicht die ganze Zeit...

Jetzt hoffen wir natürlich, dass die Grosse noch nachzieht, damit wir es hinter uns haben...

Wir harren also auch der Dinge die da kommen...

LG aus der MItte der Schweiz
Heidy

Bianka hat gesagt…

Und? Wie geht's heute? Und wie sieht das Kinderzimmer aus?

Claudia's rosige Zeiten hat gesagt…

Die Praxiserfahrung hat gezeigt, dass ein sehr großer Prozentsatz der Windpocken geimpften Kinder sie trotzdem bekommen.
Windpocken sind halb so schlimm !

Pampersfront hat gesagt…

Ups, Kommentar geschluckt, also nochmals! Früher haben wir uns die Haarfarben geteilt, jetzt die Kinderkrankheiten!
Auch bei uns seit Dienstag Windpocken (wie auch der restliche Kindergarten). Nur beim Kleinen ist noch nichts zu sehen.

Aufitupflotion und Antijucktropfen sind nicht schlecht, die Arztgattin deines Vertrauens empfiehlt lecker Rotwein für die Eltern und jede Menge Schokoladenervennahrung (zu Ostern ja eh kein Problem).

Liebe Grüße!

Sabine hat gesagt…

Och, ihr Ärmsten, ihr nehmt ja im Moment alles mit. Wenn es wirklich Windpocken sind, dann drück ich Euch die Daumen, dass beide Jungs sie dann auch gleichzeitig haben, dann ist wenigstens nur einmal Quarantäne angesagt...bei uns lag damals ein Jahr dazwischen...

LG und gute Besserung,
Sabine

Tinq hat gesagt…

@Annie - ohne Windpocken keine Gürtelrose; das Virus, das die Windpocken auslöst, ruht im Körper und wenn es wieder aktiv wird, ist es Gürtelrose. Dabei ist es egal, ob du die Windpocken mit einem Jahr, mit 11 oder mit 31 das erste Mal hast.

josili hat gesagt…

Uns fehlt noch 1Kind. Bei den anderen beiden gabs im Kleinkindalter so anderthalb "blöde Pickel" und das wars. Der Papa jedoch hat mächtig gelitten mit Mitte 20 ;-) Gute Besserung!