Dienstag, August 30, 2016

Binichbillichdranjekommen

Ich habe gerade 144 Beutel Katzenfutter oder auch mehr als 12 Kilo Fleischgedöns in Pampe bei Amazon bestellt..
Das ist nicht nur deswegen grossartig, weil ich bei Amazon für das teure Nierenfutter viel weniger (knapp die Hälfte) bezahle als für die Beutel einzeln beim Tierarzt (keine Sorge, wir sind brave Kunden bei der Dorftierärztin, ich gehe davon aus, dass sie ob unseres Fremdkaufes beim Futter nicht pleite geht) und das Zeug auch ins Haus geliefert bekomme anstatt es durchs Dorf bergauf schleppen zu müssen. Es gibt eben drei Sorten (Huhn, Thunfisch und Rind) von diesem Nierenzeugs und die Katze besteht auf Abwechslung (ich dachte ja eine Zeitlang, die solle sich nicht so anstellen und es ist noch keiner vor dem vollen Napf verhungert, aber die Tierärztin hat mich eines besseren belehrt und das mit dem nicht verhungern gilt wohl nur für Menschen(kinder), nicht für alte Katzendamen). Also: alle drei Worten und weil ich ja weiss, wie man richtig spart, habe ich die Spargrosspackungen aller drei Sorten bestellt (und weil man Versandkosten pro Bestellung und nicht pro Artikel bezahlt).
Dabei musste ich übrigens immer wieder an meine Lieblingsfolge der "SWR3-Schnäppchenjagd" denken, die mit dem "Rindermulch, nur das beste vom Rind", und beim Raussuchen (sehr schönes Archivsystem, SWR3) kam ich mir dann beim Blick aufs Sendedatum (April 2004) richtig alt vor.

Das ist eine grossartige Überleitung zum eigentlichen Grund, warum mich Katzenfutterhamsterkauf glücklich macht: unsere Katze Dax ist Mitte August 17 Jahre geworden. Seit Oktober 1999 teilt sie mit dem Hübschen und mir das Leben. Sie ist mit uns von München nach Basel und aufs Land umgezogen, sie hat sich mit uns aufs Leben mit erst einem und dann zwei Kindern eingestellt. Und jetzt ist sie alt. Sehr alt. Sie hat abgenommen (irgendwann mal haben wir vom Tierarzt die Aufgabe gekriegt, sie von über 5 kg auf 4.5 kg abzuspecken. Das war nicht leicht. Damals. Jetzt hat sie dank Nierenfutter wieder zugenommen und wiegt dünne 3.5 kg), sie schläft viel und das Treppensteigen fällt ihr schwer.  Dieses Jahr hat uns die Tierärztin erstmals einen Alterscheck empfohlen und dabei wurde festgestellt, dass eben die Nierenwerte schlechter werden. Seitdem bekommt Dax dieses Spezialfutter, dass sie gsd frisst, und jeden Tag ein Medikament, das sie gsd nimmt. Die Werte sind nicht schlechter geworden, sie hat eben auch 250g zugenommen.
Gestern, als wir die vorletzte Schachtel Futter anbrachen und dementsprechend merkten, dass wir dringend nachbestellen müssen, schauten der Hübsche und ich uns an und gaben beide zu, dass uns beide bei der letzten/ersten Grossbestellung der Gedanke durchzuckte, ob unsere alte Dame noch lang genug leben würde, um diese 144 Beutel Futter zu verdrücken. Und weil sie das tut und alles soweit gut aussieht, habe ich mit Freuden heute wieder 12 kg hochkalorischen Fleischmatsch bestellt.



En Guete, Dax!