Montag, September 14, 2009

Frau Antonmann,

zum Diktat. Hier wird sich nämlich nach einem Wochenende in der alten Heimat auf die tief vergrabenen österreichischen Wurzeln besonnen und Powidl gekocht. (Pe (gesprochen als Be) O We I De El).

Bisher erledigt: 3.5 kg Zwetschgen entkernt und in einen Topf getan. Nun muss das Ganze mit ohne nix und ganz sicher ohne Zucker über Jahrhunderte kochen, bis es eine tiefschwarze Masse ist. Evtl. darf man dann noch mit Zimt und Nelken abschmecken. Aber nur vielleicht.