Montag, Juli 13, 2009

Neu im Portfolio

zusätzlich zu eh schon
vereiterte Nebenhöhlen und ein beginnendes Gerstenkorn.
Vermutlich ist es das, was die Ärztin mit "Wenn es schlimmer wird, kommen Sie halt nochmal" gemeint hat.
*gnarf* (Immerhin keine Hirnwürmer, soweit ich das beurteilen kann)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh weh. Ich wünsche gute Besserung. Gerüchten zufolge (genauer: ich kenne ein, zwei Leute, die darauf schwören) sollen Nasenspülungen etwas bringen - wenn man sich denn dazu überwinden kann.

Eine virtuelle Hühnersuppe reicht:
finchen

Frau ... äh ... Mutti hat gesagt…

oh, ein Gerstenkorn bastele ich auch gerade. Gute Besserung, Frau Brüllen!

(das Tässchen ist wohlbehalten angekommen und morgen protze ich damit)

Anonym hat gesagt…

Gute Besserung ... und ja, Nasenspülungen sind wirklich ein Wundermittel und mit der richtigen Salzkonzentration auch gar nicht eklig oder schmerzhaft. Und - absolut stillfreundlich.
(Meine liebte Freundin behauptet man würde "süchtig" davon.)

dunski hat gesagt…

Ich mache mir langsam Sorgen. Mit ihrem Gewicht, bei ihrer Grösse und dem Gesundheitszustand und vollem Stillen... können Sie denn überhaupt noch stehen oder gehen???

Wörmchen hat gesagt…

Ich habe bisher jedes beginnende Gerstenkorn mit Rotlicht ausgebremst. Einfach ab und zu für ein paar Minuten bestrahlen (wie man's halt aushält). Ich weiß zwar nicht, wie das die Augen finden. Hab sie immer zugemacht und hab recht selten beginnende Gerstenkörner. Geholfen hat's aber ausnahmslos immer, wenn ich früh genug war.

Ansonsten gute Besserung...

Liebe Grüße
Sandra

rage hat gesagt…

einfach am samstag gesund sein, frau brüllen. fit und munter!

Lena hat gesagt…

so ein mist, frau brüllen!
ich sende viele besserungswünsche und viel kraft, audauer und gelassenheit trotz rotzschnotzflut...
*send*
lena

Sandra hat gesagt…

Gute Besserung! Krank und Mutter sein passt eigentlich nicht zusammen...
(Ich bringe dich sehr gerne zu diesem Arzt, der "Hirnwürmer" entfernen kann *sabber*)