Donnerstag, August 21, 2008

Nicht ganz lernresistent

Ist ja nicht so, dass ich das Leiden geniesse und Eure Ratschläge in den Wind schiesse. (Noch findet Little Q. das Würgen bemitleidenswert. Ich habe allerdings nach dem "Komm, ich tröööööööst dich mal" bitte sofort wieder fit zu sein).
Nein, heute morgen habe ich es mal damit probiert, direkt nach dem Aufstehen was zu essen (normales Programm: Waschen, Anziehen, Zähneputzen, Kind anziehen, Kind Zähneputzen, Frühstücken). Keine gute Idee, denn ganz offensichtlich ist das Zähneputzen nämlich der Triggerreiz zum Würgen. Und das ist mir ehrlich gesagt ohne Frühstück lieber als mit.
Kaugummis gehen auch gar nicht mehr (ganz schlechte Idee, akuten Würgereiz an der Wursttheke damit zu bekämpfen. Man kann das Ding nicht runterschlucken, irgendwo hinkleben geht auch nicht, und im Mund wird es immer grösser)
Trockene Breze: s. Kaugummi.
Ingwer: ich süpple gerade einen Aufguss aus frischem Ingwer gestreckt mit O-Saft vor mich hin und fühle mich ein bisschen krank (das gibt es sonst bei uns nur gegen Halskratzen). Heute nacht wird dann eine Thermoskanne davon neben dem Bett geparkt, mal sehen, wie sich das so auf nüchternen Magen macht.
Seaband: wird heute mal in der Apotheke evaluiert.
Was also bisher hilft: Cola, Mint-Mentos, Itinerol B6
Was schmeckt/runtergeht/drinbleibt: Äpfel, Gurken, Suppen, Salate, alles was sauer und/oder scharf ist.