Mittwoch, Oktober 12, 2016

Groove

Es herbstelt hier gewaltig! Morgens ist es nicht nur stockdunkel, sondern auch richtig nebelig, wenn ich zur Arbeit loslaufe (und mit einem Kaffeewarmhaltebecher in der Hand schnell noch beim lokalen McD morgens um halb sieben die Arena auflevel oder einnehme), oben im 20. Stock des Elfenbeinturms sieht man dann bis Mittags erst mal gar nicht raus bzw. runter....
Ich mag das ja sehr, ich freue mich auf meine Herbstkleider, den Trenchcoat, die Fleecejacken, die Stiefel und bunten Ringelstrumpfhosen und Strickkleider. Ich habe übrigens beschlossen, nach dem durchschlagenden Erfolg der Babyfüsse im Frühjahr eine zweite Runde einzulegen und die über den Sommer mühsam erlaufenen Hornhaut für den Winter abzuwerfen. (Ja, ich sehe da grosses Potential, wenn man den ganzen Tag in Stiefeln rumläuft, das wird bestimmt grossartig gruslig.). Ich hoffe, die bestellten BabyFoot-Füsslinge (Affiliate link) sind am Freitag da, dann geht es direkt los. Oder wollen wir das als gemeinsames Event zelebrieren? Mit täglichen Statusbildern auf Instagram? Mit eigenem Hashtag? #lepralove oder so? 
Ansonsten geniessen wir alle die zweite Woche Herbstferien der Kinder. Ich gehe normal früh zur Arbeit, komme aber ein bisschen eher heim (um spätestens fünf statt halb sechs), der Hübsche bleibt morgens ein wenig länger daheim, die Kinder dürfen ausschlafen. Keiner muss Znüniboxen vorbereiten, in allen Sportarten ist Trainingspause, die Kinder lesen, basteln, hören Musik und Hörspiele, alles ist sehr, sehr gemütlich.
Auch bei der Arbeit ist es recht entspannt, sehr viele Leute sind in den Ferien, so dass man endlich mal zum Aufarbeiten von Liegengebliebenem oder zum Vorarbeiten für all die Dinge, die dann Ende des Jahres unglaublich dringend sein werden, kommt. Wir hatten heute unser Group Meeting, normalerweise sind wir da ungefähr 15 Leute, heute etwa die Hälfte. Ich war sozusagen als vier Personen da, meine beiden Kollegen und mein Chef haben mich als ihre Vertreterin nominiert :-). Leider gabs nix zum demokratisch abstimmen, sonst hätte ich mit allen Händen und Füssen stimmen müssen :-).

Kommentare:

littlebinhh hat gesagt…

Bei #leparlove bin ich dabei :D Die Babyfeet liegen hier auch schon.

Anonym hat gesagt…

hallo frau brüllen, ich möchte sie für die anti hornhaut creme von hansaplast gewinnen:
http://www.de.hansaplast.ch/Products/fusspflege/anti-hornhaut-intensiv-creme
die creme riecht lecker, fühlt sich super an und die schwielen und hühneraugen und was auch immer bilden sich allmählich zurück. die haut an den füßen wird schön weich, babyzart könnte man auch sagen. der einzige nachteil gegenüber den babyfeet: man muss sie zweimal täglich einmassieren. aber wer kann schon was gegen herrliche fußmassagen haben?
so. ich arbeite übrigens nicht für hansaplast noch bekomme ich prozente, ich bin einfach ganz begeistert über meine anschaffung von letzter woche!
iris

Frau Brüllen hat gesagt…

@iris: das ist ein netter vorschlag, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass der Effekt bei einer Creme so durchschlagend ist wie bei der Peelingpackung. (ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine Creme diesen Effekt nach nur einer Woche zeigt :-)).
Ausserdem würden Sie sich wundern, wie viel man gegen Massagen haben kann, abgesehen davon, dass ich keine Zeit habe, zweimal am Tag mit Füssen weg vom Boden drauf zu warten, dass die Creme eingezogen ist. Vielleicht besorge ich mir die Creme für NACH den Babyfüssen, aber dieses wunderschön widerliche Erlebnis der Häutung möchte ich nicht missen :-)

Anonym hat gesagt…

"dieses wunderschön widerliche Erlebnis der Häutung möchte ich nicht missen" :-) das kann ich mir sehr gut vorstellen.
häutung = erneuerung
iris