Mittwoch, August 24, 2016

Geschnipsel

Alle sind wieder fit.

Das Abteilungsrheinschwimmen habe ich trotzdem verpasst, weil ich am Montag, als abgemacht wurde, wegen Mirisschlecht nicht da war und mein Wickelfisch mit Bikini drin eben zu Hause lag anstatt im Büro.
Dafür habe ich mit einer Kollegin das neu eingeführte ReCircle-System bei uns in der Kantine getestet und bin jetzt im Besitz einer sozusagen Ökopfandtupperdose (mit FLow-artigen Sinnsprüchen in drölfzig Schriftarten auf dem Schüsselboden). Der Salat am Rheinufer war aber sehr lecker. (Und Sie wissen ja: Ökobeichtstuhl und so. Ach: das war ja gestern noch eine sehr lustige Begebenheit: mitten in dem Kurs musste ich auf einmal meinen Computer zur Verfügung stellen, weil mein zufällig erzeugtes normalverteiltes Datenset einen Outlier aufwies und da ja alle was von lernen können. Und während ich ehrlich gesagt aus Gründen högscht nervös war, dass der Vortragende im Beamermodus auf einmal vom vorzuführenden Statistikprogram auf den geöffneten Browser kommen würde und schon vorsichtshalber mal rot wurde, war es wieder so weit: der Achtsamkeitsbot meldete sich. Mit allem, was er automatisch von sich gibt (Wassertrinken, Augentraining, Pause, Bewegung inclusive der schlauen Hintergrundinfo dazu) und was ich in dem kindischen Versuch, ihn zur Verzweiflung zu bringen, eingegeben habe ("Kippenpause!", "Mehr Kaffee", "Essenfassen!", "Heute schon einen Schnaps getrunken?" und so was). In Farbe und bunt. Und mit aufpoppenden Message-Feldern. Es zeigte sich, dass ich die einzige in der Gruppe war, die den Aufruf in der Mittarbeiterzeitung? Auf der google-Plus-Seite? irgendwo auf jeden Fall, zum Installieren dieser Bombenapp ernstgenommen hatte und jetzt dieses Geschwätz an der Backe hatte. Alle dachten, mir wäre das jetzt so peinlich, dass ich rot anlaufen würde, dabei habe ich nur gebetet, dass er sich beim Schliessen der aufdringlichen Achtsamkeitsnachrichten nicht verklickt und auf dem Internet-Explorer landet....)

Auf diversen Wegen diverse Pokemöner gefangen (morgen ist es dann hoffentlich endlich soweit und ich bin Level 22, das wird ja jetzt schon ein bisschen arg zäh....), die Kinder haben mit der Nanny das Traumwetter (für Sommerfans, nech) ausgenutzt und waren mit den Rädern im Dorfschwimmbad. Beide waren danach recht platt, Q. hatte immerhin noch Unihockeytraining, der ist jetzt richtig durch. L. hat einen Heidenrespekt vor der Kotzeritis inclusive Rückfall, so dass er am liebsten gar nichts mehr essen möchte ("Nicht, dass ich es nicht vertrage"), ausser bei Eis, das geht scheints.

Sonst so: die Kinder schauen Pokemon auf Netflix, sobald die erste Staffel aber vorbei ist, werden aber die alten Star Trek-Folgen geschaut, da durfte Q. gestern abend schon ein bisschen reinschauen, sie freuen sich sehr.
Der Hübsche und ich haben gestern mit "Broadchurch" angefangen, ich glaube, mir gefällt das sehr, ausser dass das tote Kind 11 Jahre ist und sein Lieblingsstofftier ein Affe, das ist ... mittel. Nun denn.

Morgen sollen es hier 36 Grad werden, perfekt, um wieder mal das Radl auszupacken und damit zur Arbeit zu fahren :-). (Wobei: hin wird grossartig. Zurück, flussaufwärts mit Gegenwind am knallheissen NAchmittag durch die Felder, das ist ein bisschen fies.)

So, das wars für heute, ich muss schnell runtersausen und noch schnell eine Folge "Gilmore Girls" schauen, bevor der Hübsche heimkommt, sonst werde ich da nie fertig...



Kommentare:

Sarah hat gesagt…

yesss. broadchurch. sehr toll. und bedrückend zugleich.

ich bin derzeit auch am gilmore girls zum zweiten. und kann es kaum fassen, wieviel cheesburger (und anderes) die mädels bestellen und dann NICHT essen!!! what a waste.....

Maike hat gesagt…

36 Grad *puh*. Wir waren letzte Woche im Schwarzwald. Hier im Norden war das Wetter dermaßen schlecht... - nun ja, der Wetterbericht hat gelogen, auch im Schwarzwald war es nass und kalt (nachts 4 Grad - keine gute Voraussetzung zum Zelten). Samstag sind wir aus lauter Verzweiflung nach Basel gefahren. Und dort durch den Regen gelaufen. Aber immerhin kennen wir jetzt Basel. Auf dem Rückweg wollte ich an der Grenze nochmal shoppen (ich habe einige Outltes aus dem Augenwinkel gesehen auf deutscher Seite), leider haben wir einen anderen Grenzübergang erwischt.
Ohne Outlet.
Aber was soll ich sagen - auch hier im Norden ist es seit gestern schön :-)

Drau Miest hat gesagt…

Jetzt bin ich erstaunt, ich weiß, dass ich nach dir in Stufe 20 kam unad gestern habe ich grad die 23 erreicht (und mich tatsächlich danei gefragt, ob Frau Brüllen wohl schon 25 ist). Ist Berlin doch zu was gut ;) Aber ja, die Punkte werden anstrengend. Wobei sie jetzt grad wohl etwas am Erscheinen der selteneren Pokémon gedreht haben...

Übrigens hab ich Star Trek komplett (alle Serien) im Schrank stehen und die Jungs waren da auch schon mal halb durch. Deutlich vo 16.

Frau Brüllen hat gesagt…

@Miest: ja, den Levelaufstieg zu 20 habe ich in der kinderfreien Woche mit langem Wochenende geschafft. Mit viel nach der Arbeit in der Stadt rumlaufen. Normale Arbeitstage sind dafür nur eingeschränkt gut und auf dem Dorf gibts nicht die Welt an Pokemönern, deswegen fühlt es sich jetzt langsamer an.

Ruth Perras Ciosek hat gesagt…

Oh, Gilmore Girls hat angefangen? Puh, wir sind einfach zu busy. Und Sonne haben wir hier an der Ostkueste genug, ich sehne mich oefter mal nach Regen. Besonders im Sommer, da man immer noch mit t-shirt und Sandalen genug anhat. Luxus Sorgen. Sonntag waren wir in NYC/Central Park mit meinem 14-jaehrigen Enkelsohn, der mitkam, um dort Pokemons zu fangen. Und meinen Mann und besuchende Nichte ansteckte, bis denen Gas ausging/no more power im Handy. Ich freue mich auf uebernaechste Woche, die uns in Maine findet, wo die Temperaturen endlich kuehl genug sind, mal ein Jaeckchen anzuziehen.
(no, not bragging, it's just a different reality)