Dienstag, Juli 28, 2015

Fangirl #StreamTeam

Das erste Mal habe ich übrigens von Netflix gehört, als wir uns "House of Cards" (damals noch klassisch auf DVD) angeschaut haben. Ich sah "Original Neflix Series", recherchierte ein wenig, fand das "höhö, krass, komisch, dass so ein Internetdings es schafft, eine hammergute Serie mit Topschauspielern hinzukriegen, ich dachte, dazu braucht es einen "echten" Fernsehsender" (jaja, Oma erzählt vom Krieg oder so).
Die Serie auf jeden Fall ist grossartig, für mich ist sie sozusagen die dunkle Seite von "The West Wing", meine zweite Allerlieblingsserie und zusammen zeigen sie, dass Politik auf gar keinen Fall langweilig sein muss (Nehmen Sie noch dazu "Borgen" und schon ist alles nicht mehr auf die USA beschränkt, wo ja immer alles toller und besser ist).
Also: Dass Kevin Spacey als skrupelloser Manipulator und Strippenzieher der Held der Serie ist (kann man überhaupt Held sein, wenn man abgrundtief unsympathisch ist?), ist irgendwie offensichtlich und ich mag Kevin Spacey ja auch sehr. Aber für mich ist die wahre Heldin seine Serienfrau Claire Underwood (Robin Whright). Sie verkörpert eine eigentlich ihrem Mann den Rücken freihaltende Frau, aber auch irgendwie wieder nicht, weil sie ihre ganz eigene Agenda verfolgt, auf eine Art, die .... unglaublich geschickt, manipulativ, irgendwie doch ehrlich, also .... unglaublich ist.
Nun ja. Mittlerweile ist ja die dritte Staffel der Serie abgedreht und ich muss sagen, ich war schon echt ein bisschen enttäuscht, dass sie im US-Netflix direkt sofort ausgestrahlt wurde, aber für den deutschsprachigen Raum erst an einen anderen Pay-TV-Anbieter verkauft wurde. Aber was solls, am 28. August ist es so weit: ich bin schon sehr gespannt, wie sich Claire als First Lady macht. Oder was sie aus der First Lady macht.

Heute hatte ich übrigens einen dringend nötigen Friseurtermin und nachdem ich mich vom Sliding Doors-Look ein bisschen abgesehen habe (also: nicht vom Look selber, eher vom Look an mir, der im grade rausgewachsenen Stadium mit irrer Fülle hinter den Ohren aufwartet), habe ich beschlossen, mir eine Claire-Frisur verpassen zu lassen.
Auf Twitter wurde ich erst noch gewarnt, mich nicht auf die Serienkenntnis der Hairstylistin zu verlassen, nicht dass sie Underwood mit Undercut verwechselt (damit liebäugle ich ja auch so ein bsischen, aber das trau ich mich nicht).
Also bin ich heute mit einem Haufen Bildern zum Friseur marschiert und was passiert? Beim ersten quietscht die Hairstylistin meines Vertrauens auf, beim zweiten meint sie "Wie cool, ich liebe die Serie, schon die Frisur finde ich super, ich habe gestern abend die dritte Staffel fertig geschaut, das ist der Hammer."
Also: Sie hat mit noch mehr Freude als sonst geschnitten, danach meinte sie "Das erzähle ich als allererstes heute abend meinem Freund, dass ich eine Claire-Frisur schneiden sollte, wie cool ist das denn?"
Ich werde zum Stylen wieder meinen Pixie-Dust aka "Redken Powder Grip 03" (musste ich nachschauen, ich nenne es nur Pixie Dust) verwenden ;-).
So, und weil ich für das neue Organigram (also: für meinen neuen Platz in einem existierenden Organigram) eh noch ein aktuelles Foto von mir brauche, habe ich den Hübschen um ein Claire-Fan-Foto gebeten und tadaaaaa:

Jaja, die Haare sind heller, ich bin urlaubsbraun, das iPhone wartet (in schwarz) beim Firmen-IT-Service drauf, den Samsunghaushalt zu entern, die Bluse ist weiss statt hellblau,  Robin Wright ist natürlich noch viel schöner, aber hey!


Mal sehen, wie es um die Serienfestigkeit der neuen Kollegen bestellt ist, ob sie diese Anspielung verstehen ;-). Bisher bin ich ja da ganz schön baden gegangen, auch wenn ich meinen ehemaligen Büronachbarn zu Netflix beschwatzt habe ("Und, wie gings?" "Eigentlich gut. Habe zur Vorbereitung nochmal House of Cards geschaut, das hat echt gut geholfen")

Naja, und um nochmal einen Bogen zum Anfang zu schlagen: ich habe heute auf meine Uhr geschaut, die "28" im Datumsfenster gesehen, den Hübschen angerufen und gemeint "Unsere Abendpläne müssen sofort geändert werden, heute kommt die dritte Staffel "House of Cards" und ich hab die richtige Frisur.". Naja. Anscheinend habe ich immer noch den bayerischen Schulferienkalender im Blut, wo gegen Ende der Sommerferien auch Ende August ist.
Also: Heute in einem Monat dann. Da freuen wir uns alle jetzt schon drauf.*

*Und, wer erkennt dieses Zitat? (eins meiner meistverwendeten)


Und wie immer: Amazon-Links sind Affiliate-Links und als StreamTeam-Member bekomme ich den Netflix-Zugang gestellt.

Kommentare:

Katarina hat gesagt…

Steht Ihnen sehr gut Frau Brüllenwood!


Ich stimme in allen Punkten zu. Wir warten auch sehnsüchtig auf die dritte Staffel und uns geht es genauso wie dir. Eigentlich sollte man sich ja freuen das Frank jetzt Präsident ist. Eigentlich.

IO hat gesagt…

Ich habe die dritte Staffel ja schon längst ;-) gesehen ... allerdings bei der allerletzte Folge nur die ersten 20 min ... dann war die Festplatte voll ... ich weiß also nicht, wie es ausgeht *buhuhu* - streaming kann deutliche Vorteile haben ;-)