Samstag, Dezember 13, 2014

Staade zeit, my ass

Heute: der mann hat sportseminar, die jungs und ich gehen zum schwimmen. Nachmittags sind wir bei freunden zum alljährlichen adventskaffee eingeladen, abends schwänzen wir die waldweihnacht der pfadis.
Morgen: mann hat sportseminar, nachmittags bringen l. und ich q. mit dem zug zu einem kindergeburtstag nach basel und kaufen am verkaufsoffenen sonntag letzte geschenke.
Montag: letzte auflage des riesenevents bei der arbeit.
Dienstag: kinder haben abends hauptprobe fürs krippenspiel, dazu überschneidend hat q gürtelprüfubg
Mittwoch: kinder haben eingewöhnungsnachmittag mit der nanny, generalprobe, ich habe weihnachtsmarkt mit kollegen.
Donnerstag: die kinder haben ein von uns kulinarisch auszurichtendes abschiedsfest in der kinderkrippe, wir besuchen abends die weizhachtsaufführung in l.s kindergqrten.
Freitag: q. hat in der schule waldweihnacht, abend sind zeitgleich krippenspiel und adventsfensteröffnung und weihnachtsessen bei der arbeit.

Logischerweise alles parallel zu normaler arbeit (bzw. mehr, weil mein chef schon im urlaub ist), kindergarten und schule.

Ich habe btw. beschlossen, dass es keine abschiedsgeschenke für die krippe und keine weihnachtskleinigkeiten für lehrer, trainer etc. geben wird. Ich kann einfach nicht.

Kommentare:

Katharina hat gesagt…

Tja, Weihnachten, Zeit der Besinnlichkeit... Hier dasselbe in grün, nur dass ich weniger arbeite.
Gutes Durchhalten!
Liebe Grüße, Katharina

Dörthe hat gesagt…

Wieso... Was machst Du nachts???
Gutes Durchhalten und dass keine unvorhergesehenen Ereignisse Auftreten wünsche ich Dir.

Sigrid hat gesagt…

Irgendwann ist einfach eine Grenze erreicht.
Schön, dass Du Deine erkennst.
Aber die Nacht wäre ja wirklich noch frei ;-)

julia hat gesagt…

Alle Jahre wieder... hier sieht es auch nicht anders aus. Nur, daß da noch ganz andere Probleme gerade warten, weil das eine Zimmer nach Streichen im Sommer immer noch nicht wieder eingeräumt ist,(ich hatte einfach keine Zeit) dort aber wohl der Weihnachtsbaum stehen soll, wir Besuch bekommen, die Weihnachtsgeschenke noch keinesfalls komplett sind, ich bei der Arbeit eigentlich nochmal eine 50 Stunden Woche hätte- die ich aber teilbestreike.
Aber einen Vorteil haben wir:
Alle Vereinsweihnachtsfeiern und Klassenweihnachtsfeiern finden dieses Jahr am gleichen Tag zur gleichen Zeit statt. Nun können wir eben nur an den beiden Klassenweihnachtsfeiern, einmal hier und einmal in der Stadt beim Töchterchen teilnehmen und der Rest fällt für uns dieses Jahr aus. So what !