Mittwoch, Oktober 29, 2014

Wachmacher deluxe

Ich kann ihnen seit heute morgen aus eigener erfahrung mitteilen, dass nichts so nachhaltig und schnell wach macht, wie frontscheinwerfer, die einem auf der autobahn ins gesicht leuchten.
Ich fahre ja jeden morgen im mehr oder weniger dunklen die selbe strecke zur arbeit, erst durchs dorf, dann auf die autobahn, die dann durch die stadt führt, irgendwann dann runter, einmal durch den baustellendschungel ums areal schlängeln, rein in die tiefgarage, fertig. Heute war ich recht früh dran, d.h. der morgenstau setzte noch nicht vor der stadtgrenze ein, sondern erst nach der ersten grossen kurve. Und während ich mich so gemütlich vor mich hinfreute, dass das alles so gut klappt, leuchten auf einmal auf der von mir aus linken spur frontscheinwerfer eines schnell näherkommenden fahrzeugs aus dem tunnel. Ich war total perplex, fuhr automatisch noch weiter rechts als eh schon ("fahren sie äusserst rechts und überholen sie nicht") und wappnete mich innerlich auf den grossen knall und das drama, wenn ebendieses auto frontal in den berufsverkehr links, zwei autolängen vor mir donnern würde.
Ist dann so nicht passiert, der vermeintloche morgenstau war nämlich einem unfall an ebendieser stelle geschuldet, der die ganze autobahn absperrte. Der vermeintliche falschfahrer war ein zivilpolizist, der sich nicht durch den stau hinten gequetscht hatte, sondern die autofreie autobahn in falscher richtung genutzt hatte. Er wendet seine  kleinwagen vor der unfallstelle, pappte das blaulicht aufs dach, zog sich die warnweste an und begann seinen job.
Ich sags ihnen, ich bin durch mit der welt heute.

Kommentare:

Irene hat gesagt…

*puh* du hast mein Mitgefühl. Das toppt den Thurgauer, der mich Montagabend auf den Pannenstreifen abgedrängt hat, weil er mittig auf beiden Spuren fahrend überholen musste...

obadoba hat gesagt…

Ugh! Danke!
Dieses Szenario gehört zu meinen schlimmsten Horror-Vorstellungen. Also nicht Unfall sondern Falschfahrer.

Katharina hat gesagt…

hueresiech?

Anonym hat gesagt…

Nach CSI Parkplatz jetzt also Autobahnpolizei, ich denke, Sie sind im falschen Film!
Frau Irgendwas ist immer

Anonym hat gesagt…

2. Mal sind mir schon Falschfahrer entgegen gekommen:
Das erste Mal ein ziemlich alter, langsamfahrender, verzweifelt wirkender Herr auf einem Zubringer, das andere Mal im Dunkeln ein heranrasendes Auto. Seither kann ich nicht mehr gelassen Autofahren, vorallem im Dunkeln muss ich immer darauf achten, ob die entgegenkommenden Lichter so außergewöhnlich gut zu sehen sind, dass das Fahrzeug auf meiner Spur sein könnte... Ein Sch...gefühl!