Freitag, September 05, 2014

WMDEDGT 09/14

Huch! Vor lauter Aufregung über die Layout-Geschichte* hätte ich doch fast vergessen, dass heute der 5. ist und das heisst ja : WMDEDGT? aka Was machts Du eigentlich den ganzen Tag aka Gemeinsames Tagebuchbloggen.
Wenn Frau Meinigkeiten nicht brav damit angefangen hätte, hätte ich es total verschwitzt.
Also: Huschhusch, schnell aufschreiben, was Sie heute so machen und unten verlinken!

Mein Tag startete heute um 4:50h mit einem wachen Little L. Unter der Woche muss ich ihn immer um halb sieben aus dem Bett schütteln, aber der Kindergarten auch am Freitag ist noch so spannend, dass man da auf keinen Fall verschlafen möchte. Ich war allerdings noch nicht bereit aufzustehen und trotz mehrfachem Schreiflüstern "Ist heute Freitag? Kochen wir im Kindsgi? Kann ich jetzt Legospielen? Kann ich den Q. wecken? Können wir jetzt endlich aufstehen?" blieb ich (wach) im Bett liegen bis sieben. Little L. wanderte nicht mit seinem Wecker, sondern mit einer Taschenlampe durchs Haus und dekorierte zB das Kinderzimmer mit den Indy-Party-Gummischlangen neu. Die Legobauten ergaben auch richtig schöne Schatten, wenn man sie richtig anstrahlte, gut dass Little Q. mittlerweile schläft wie ein Bär, das wäre ein ziemlich grusliges Aufwachen geworden....
Irgendwann um sieben sind wir dann wirklich aufgestanden, und obwohl ich ja mal dachte, dass ich ab September 90% arbeiten würde, ist das jetzt doch nicht so, sondern erst ab Oktober (oder vielleicht werde ich auch schon ab September 90% bezahlt, mein Chef will mich aber an Septemberfreitagen wegen Überstunden auf gar keinen Fall im Büro sehen, aber das mit dem Geld weiss ich erst am Monatsende oder wann es halt den Lohnzettel gibt) wegen System und genehmigen und Urlaubszeit und so, also habe ich heute noch frei. Neben dem üblichen Programm (Grosseinkauf und so) habe ich mit Little L., einen Arzttermin (der übrigens relativ einfach zu vereinbaren war) so früh, dass er nur wenig zu spät in den Kindergarten kommen wird. Um viertel nach acht sitzen wir also bei einem HNO-Arzt und zeigen den Zungenhubbel vor. Wussten Sie, dass man Zungenultraschall machen kann oder könnte, wenn es keine kleine Kinderzunge wäre, die nicht stillhalten kann? Aber auch so sagt der Spezialist: nix schlimmes, wir sollen in drei Monaten nochmal kommen, aber wir müssen uns keine Sorgen machen.Ich bemühe mich drum.
Nur 10 Minuten nach Kindergartenstart stürmt Little L. also den Gruppenraum (heute wird das erste Mal gemeinsam gekocht und er hätte fast die Aufgabenverteilung verpasst, wo er doch unbedingt die Gurke schneiden wollte. Es gab irgendwas mit, passt zu seinen frühmorgendlichen Aktivitäten, Schlange und Schokocreme, aber "im Fall voll fein") und wird so begeistert von seinen Kollegen begrüsst, dass ich innerlich das im Elterngespräch so angekommene "Er hat nicht sooooo viele Freunde" noch mal überdenke.

Ich mache mich also etwas verspätet auf meine Freitagmorgenrunde. So effizient wie unspektakulär: Reinigung, Sparkasse, Post, Lottoladen (neuen Geldbeutel bestellt), Grosseinkauf (Einkaufszettel geschrieben und verloren, aber ich glaube, ich habe trotzdem alles). Diesmal schaffe ich es auch (bis auf 40g Brathühnchen) in den neuen Freigrenzen zu bleiben.
Daheim angekommen (es ist mittlerweile halb 11) stelle ich alles nur schnell in die Küche, verräume das Tiefkühlzeug und schwinge mich danach auf den Crosstrainer, sonst wird das heute nachmittag eng, da soll nämlich eine evtl. neue Putzfrau zum Probeputzen kommen, da würde ich ungern daneben schwitzend rumhampeln.
Viertel vor 12 bin ich ausgepowert und blitzgeduscht und (Fuck yeah, Multitasking) verräume gleichzeitig die Einkäufe, koche Mittagessen (Eier mit Senfsosse, Reis und Salat, ein Kinderwunschessen) und mache den Hefeteig für den Reindling, mit dem ich seit ich das auf @Stilke s Instagram-Stream gesehen habe, meine neue Guglhupfform einweihen will.
Zwischen viertel nach zwölf und halb eins trudeln die Kinder ein, ich kriege Zeichnungen, Büchereibücher, nasse Badehosen und Ausflugsinfozettel unter die Nase gehalten, aber irgendwann sitzen wir am Tisch. Und ja, ich kann offensichtlich Senfsosse nicht ganz so gut wie der neue Krippenkoch oder überhaupt jede Krippenköchin vorher, aber "Mami, so toll, dass du überhaupt an Senfsosseneier gedacht hast." Man nimmt, was man kriegt, nech?
Nach dem Essen verfrachte ich den Reindling in den Ofen, räume das Küchenchaos putzfrauentauglich auf, die Kinder hören sich die neu ausgeliehene Teufelskicker-CD an ("Oleeeee, ole ole... wir sind die Teufelskicker, jetzt kommen wir" Ohrwurmhölle.).
Um halb zwei fängt der Kuchen an, ziemlich lecker zu riechen, ich zahle noch ein paar Rechnungen (bin kurz verwirrt wegen des negativen Überweisungsbetrags auf der Kreditkartenrechnung, aber das gehört so, die isländische MWSt-Rückerstattung kam an), starte diesen Blogpost, und schon kommen die Probeputzfrau und das Besuchskind für heute.
Jetzt sitze ich am Küchentisch, lausche ein bisschen gespannt nach oben (ich hoffe so sehr, dass das klappt), die Kinder sind im Kinderzimmer verschwunden, der Kuchen ist fertig, so weit so gut.
Der Rest vom Nachmittag wurde ein bisschen seltsam. Wir hatten an sich ein Pensum von vier Stunden vereinbart, aber so nach anderthalb zeigte sich deutlich, dass das nix werden würde. Ich kann eh ganz schlecht zuschauen, wie jemand um mich rum putzt, noch weniger kann ich dann relaxen oder was anderes machen, aber eben: das war ja so auch nur der Plan fürs erste Mal, weil ich sie ja gar nicht kenne. Die Kinder haben sich irgendwann nach draussen verabschiedet und Belagerung gespielt. Es kamen die Holzschwerter vom Römerfest und der Kuchen zum Einsatz, das war dann der Verpflegungsnachschub. Irgendwann kam Little L. mit einem blauen Handgelenk weinend nach Hause, ein kleiner Nachbarsjunge hatte ihn mit dem Hockeyschläger vermöbelt. Njaaaaa, finde ich nur so mittel, aber gut, wir haben dann im Schlafzimmer (da war grad putzfrei) vorgelesen, danach wurde draussen in der belagerten Ecke des Viertels geloomt, da war dann Little Q. vor allem dabei. Drinnen wurde gewischt und geschrubbt, ich wusste gar nicht, wie viele Dreckecken wir so hatten.... Die Kinder genossen das italienisch angehauchte lange Aufbleiben, ich konnte ja schlecht in der gerade geputzt werdenden Küche anfangen, ein Abendessen parat zu machen......
Nun ja. Lange nach der vereinbarten Zeit (halb acht...), aber qualitativ tiptop in Ordnung war das Probeputzen nahezu abgeschlossen, als Little Q., warum auch immer, volle Möhre die halbe Treppe runterdonnerte, Er ist zwar ein Dramaking, aber er weinte bitterlich, es hatte einen Riesenrums gegeben, er hatte eine blaue Schulter und meinte, auch auf den Kopf aufgeschlagen zu sein. Der Hübsche war mitsamt Auto beim Sport und dort wegen Funkloch nicht erreichbar, die Fahrt direkt zum Röntgen ins Kinderspital fiel also flach. Ich rief erstmal bei der Hotline unserer Versicherung an, da kriegt man auch medizinische Beratung und nach einer Telefonferndiagnose hiess es: Daheimbleiben ist in diesem Zustand okay, beobachten, ob ihm übel oder schwindlig wird, Schmerzmittel zum Schlafen, sollte okay sein.
Tja. also noch schnell die Putzfrau in spe rauskomplimentiert (von mir aus würde das was), schnell ein paar Nudeln gebrutzelt, endlich den Mann erreicht, der brav auf das Aftersport-Weggehen verzichtete und für alle Fälle nach Hause kam. Und da sind wir jetzt: Little L. schläft, Little Q. liest noch ein bisschen, der Hübsche und ich schauen eine Folge "The Americans". (Eigentlich wäre ich heute auf dem Mitarbeiterfest in der Brauerei gewesen, wenn das nicht mit den Sportseminarplänen des Hübschen und keinem Babysitter zusammengefallen wäre. Aber Kopfweh habe ich auch so).

Komischer Tag irgendwie, aber fast vorbei.




* Jetzt mal ernsthaft: ich vergrössere die Schrift (gefällt mir übrigens nicht so richtig) und das ist Ihnen 19 Kommentare wert ? (ich zähle da auch mal die netten dazu ;-)) Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mir nicht nachts lange Geschichten aus den Fingern gesaugt, da hätte ich die Schriftfarbe und die Postbreite geändert, das ist ja offensichtlich viel interessanter. Der Hübsche sagt, ich soll mich nicht so aufregen und nicht so unfreundlich werden, aber ganz ehrlich: Leute, die mir "Eigentlich hätte ich von Ihnen besser strukturierte Texte sprich mit Absätzen erwartet. Aber ich denke,da kassiert man die gleiche pampige Antwort. So what." kübeln, die möchte ich hier gar nicht als Leser haben. Und ich schwöre: sämtliche zukünftigen Kommentare und Mails, in denen das Wort "Schriftgrösse" oder "Absatz" (ausser für Schuhe) oder irgendwas anderes layout-artiges vorkommt, die landen im Spamordner und die Absender auf meiner inneren schwarzen Liste für die Ewigkeit.

Ach ja: bisher habe ich das Blog immer bei Blog2Print gedruckt und war sehr zufrieden.

Kommentare:

kleine fluchten ♥ hat gesagt…

Haha, ich dachte heute morgen auch, ich fang dann halt einfach mal an, der Rest wird sich weisen ;-)
Und im Ernst - in welcher Sch********* (zensiert, da ich hier weiter lesen möchte ;) jemand postet oder nicht, das ist mir ja mal sowas von egal *andenkopffass* Das einzige, was eigentlich gar nicht geht (und da lese ich dann auch nicht, weil ich Kopfschmerzen und nervöse Zuckungen bekomme), sind Blogpost, wo jedes Wort (Steigerung: jeder Buchstabe)eine andere Farbe hat und/oder exzessiv mit Satz- und Sonderzeichen um sich geworfen wird. Sowas ist nix für schwache HSPler wie mich. Dann lieber gar keine A******, da kann man sich so schön entspannt im Text verlieren....

LG Tina

Sandra Speidel hat gesagt…

Ich finde übrigens auch, dass sich jeder selbst seine Schriftgröße aussuchen kann !!!!
Liebe Grüße
Sandra

by Aprikaner hat gesagt…

*gg* ich lese gern hier ..
Größe und so ist mir Wurst ich mache es mir passend!
Ich will auch eier mit Senfsoße ...leider popeider darf ich das nicht kochen wegen Ekel der Männer.
Ich drück die Daumen das die Putzhilfe der Knaller ist !
LIEBE GRÚSSE anja

stilke hat gesagt…

jetzt hat es der reindling und mein instagram account sogar zu einem mention in meinem lieblingsblog gebracht... *rotwerd* ;)
alles gute für little q!

(die schrift im kommentarfeld ist aber schon irgendwie minnifuzziklaan... ;))) :P )