Sonntag, November 17, 2013

Skandaaaaaaaaal um Rosi

Nach dem Artikel bei kleinerdrei über die US-Serie "Scandal" bin ich braver Internetlemming wie gefühlt meine ganze Twittertimeline brav zu dem Onlinehändler meines Vertrauens gedackelt und habe die erste Staffel bestellt. Nach ersten technischen Schwierigkeiten (es gibt doch tatsächlich noch Ländercode 1-DVDs und nicht codefree-DVD-Player...) gings los. Seit "The West Wing" bin ich ja ganz grosses US-Politik-Serien-Fangirl, auch "House of Cards" war da grossartig. Und Eli Gold, der PR-Mann/Krisenmanager in "The Good Wife" ist ja mein persönlicher Lieblingscharakter in dieser grossartigen Serie. Was soll da mit einer Serie, in der eine Frau (ftw!) eine Krisenmanagerin in Washington spielt, schon schiefgehen?
Nun. Was soll ich sagen? Wenn ich vorher weder "The West Wing" noch "The Good Wife" gesehen hätte und "Grey's Anatomy" ("Scandal" stammt auch aus der Feder von Shonda Rhymes) immer noch so gut fände wie in den ersten Staffeln, würde ich vermutlich sagen: super Serie, nett anzuschauen. So sage ich: Boaaaaaaaaah, das geht doch besser! Viel besser!
So wurden Versatzstücke aus den bekannten Serien mit ganz viel Herzschmerz verquirlt, es gibt einen Präsidenten mit McDreamy-eskem Haar und wenig sonstigem Profil, eine angeblich supertoughe "Fixerin", die allerdings all das was sie tut, entweder tut, WEIL sie ganz schrecklich verliebt ist, oder aber OBWOHL sie ganz schrecklich verliebt ist. Anstatt cool zu taktieren und raffiniert die Politikbonzen gegeneinander auszuspielen, steht sie andauernd mit zitternder Unterlippe da, die Augen schwimmen fast immer in dramatischen Tränen, der Busen bebt, ganz grosses Kino. NICHT. (Okay, die jeweils in einer Folge abgeschlossenen Fälle, die löst sie schon geschickt, aber die grosse Rahmenhandlung basiert eben einzig und allein auf Herzschmerz und zitternder Unterlippe).
Die Nebencharaktere sind zwar mit grossangelegten Backstories angelegt, bleiben aber neben den screenfüllenden Unterlippen und tränenschweren Augen von Olivia Pope seltsam flach. (Klar, ist erst die erste Staffel, kommt bestimmt noch mehr. Aber.)
Ich finde das wirklich schade. Nach der begeisterten Besprechung bei kleinerdrei hätte ich mir wirklich eine Serie mit starken Frauencharakteren erwartet. Und darunter verstehe ich nicht eine nur scheinbar toughe "Gladiatorin im Anzug" (Anzug hat sie ganz selten an. Da sieht man den bebenden Busen auch so schlecht), einen Junioranwältin mit Bambiaugen und ohne Plan und eine Vizepräsidenten (yeah, Frau mit Macht, eigentlich), die als bibelverrückte Schrapnelle als uncooler Counterpart zum Präsidenten mit dem schönen Haar herhalten muss.
Am interessantesten finde ich noch die First Lady, die als einzige Frau in der Serie genau weiss, was sie will, wie sie es bekommt und nicht andauernd weint und bebt und zittert.

So. Auch wenn sich das jetzt vielleicht so liest, ein Verriss ist das jetzt nicht (nur), Scandal ist durchaus eine nette* Serie, die man schnell runterschauen kan, ich treue Seele werde auch die restlichen Staffeln schauen (ich will ja auch wissen, wer nun Quinn Perkins ist),sie ist unterhaltsam, spannend, aber dieganz grosse feministische Serie? Näääääääh.


PS: Für die, die wirklich gute Serien sehen wollen: die 4. Staffel von "The Good Wife" ist mittlerweile als UK-Import erhältlichn.
*Wir wissen ja alle, was "nett" heisst ;-)

Kommentare:

Ruth hat gesagt…

Hmm. Sicherlich der Grund warum ich auch nichts bei Scandal empfinde. Ich habs mir nur nicht genau so ueberlegt, aber kann der Serie nichts abgewinnen. The good Wife gefaellt mir inzwischen, West Wing habe ich lange gemocht, dann auf einmal wars zuviel. Revenge ist mir auch irgendwie zu (dumm, darf man doch noch sagen, oder?). Und eine neue serie Hostage langweilt mich nur. Man ist anscheinend verwoehnt.

Meeresrauschen hat gesagt…

Wenn du Politik-Serien magst, dann würde ich dir ganz sehr die dänische Serie "Borgen", auf Deutsch "Gefährliche Seilschaften" empfehlen. Die fand ich sehr spannend und gut gemacht.
Grüße,
Kathrin

Pampersfront hat gesagt…

Liebe Karin! Borgen müsst ihr euch ansehen - unbedingt!!!
Liebe Grüße Lise :-)