Freitag, April 20, 2012

Rentner's Paradise

Über sechseinhalb Jahre Muttersein hat es bei mir gedauert, bis ich mir von einer wohlmeinenden älteren Dame sagen lassen musste, ich hätte mein Kind nicht im Griff. Und das kam so:
Little L. lebt im Moment gerne seinen inneren Klingonen aus, da können bei nächtlichen Wachstumsschmerzen schon mal Stofftiere fliegen und Fusstritte ausgeteilt werden, bis man ein Zäpfchen intus hat.
Dementsprechend unausgeschlafen ist Little L. heute pünktlich um kurz vor sechs in den Tag gestartet. Zum grossen Showdown kam es dann an der Kasse unseres Supermarktes beim Bezahlen des Wochengrosseinkaufs. Das übliche "Ich will einen Banane, ich will dass die Mami mir die Banane gibt, nicht Little Q., ich will, dass die Bananen wieder zusammen sind, ich will dass die Banane wieder zu ist, ich will die Banane wieder am Stück, ich will überhaupt keine Banane, wer kommt auf die saublöde Idee, mir eine Banane zu geben, ich will mit dem Einkaufswagen noch eine Runde durch den Markt laufen, das ist mein Einkaufswagen, mir ist egal, dass die Mami da grade die Einkäufe drin verstaut, dass ich nicht mal bis zur Schiebestange schauen kann, dass mir Leute und Regale im Weg sind, DASISTMEINWAGENDASISTMEINWAGENDASISTMEINWAGEN". Und ungefähr bei 4598. "DASISTMEINWAGEN" kam die alte Dame zu mir, starrte mich böse an und zischte: "Wann bekommen Sie endlich das Kind zum Scheweigen?" Ich muss sagen, ich habe relativ unsouverän reagiert, erstens weil ich sie kaum verstanden habe und zweitens weil ich leicht gestresst war. Nicht unbedingt wegen der Situation "Mein Kind tobt und brüllt und alle starren mich an", das war eh nicht zu ändern, ich wollte nur so schnell wie möglich raus aus der Situation. Und dazu musste ich einerseits eine Riesenmenge Einkäufe auf das Band und wieder in den WAgen bekommen, mit dBankkarte und Mehrwertsteuerzettel hantieren, mit einem Fuss den tonnenschweren Einkaufswagen daran hindern, von einem tobenden Little L. als Amokfahrzeug in die Gemüseabteilung gesteuert zu werden und so. Ich habe ihr also gesagt, dass sie das einen Scheissdreck angehe, worauf sie gekonnt retournierte, dass sie sich schon geraume Zeit gestört fühle. Tja, "Glauben Sie, dass es auch nur eine Sekunde schneller geht, wenn Sie hier mit Ihren saublöden Kommentaren dazwischenfunken?" mag nicht die gekonnteste Antwort sein, aber ich nehme an, in dem Gebrüll hat das eh niemand verstanden.
Little Q. brachte den besten Kommentar im Auto, als ich mich dann noch ausführlich über die Schnepfe aufregte: "Ja, Mami, da hast du schon recht, aber jetzt ist es auch wieder gut, oder? Da müssen wir jetzt nicht den Rest des Tages drauf rumreiten, oder?"
In diesem Sinne: Zen. Jetzt. Und Mittagsschlaf.

Kommentare:

Chris hat gesagt…

Auch eine schöne Antwort wäre gewesen: "Dann, wenn ich es möchte. Und nein, kein Problem. Ich zahle gerne Ihre Rente."

Ich bemühe mich, in ähnlichen Situationen betont ruhig und freundlich zu sein. Das bringt die Leute IMMER völlig aus dem Konzept. :)

Bine hat gesagt…

DANKE! du hast mir den Tag gerettet. ich mußte Tränen lachen.
Lg Bine
RFP Endphase sagt alles, oder ? DASS bist du ja jetzt los :D

Muckeltiger hat gesagt…

LACH!
Was mich betrifft: ich finde ja, Sie haben alle wesentlichen Dinge angesprochen ;)
Das nächste Mal dann in Ich-Botschaften *ggg*

Ich wurde mal angepflaumt, was mir einfiele als MUTTER zu den Haupteinkaufszeiten von Berufstätigen (=17:00 h) im Supermarkt einkaufen zu gehen. Und dann noch MIT Kinderwagen!

Tse. Hatte ich doch glatt das "Kinder und Kinderwagen müssen draussen bleiben" - Schild übersehen. Kann ja mal passieren, so als Vollzeit arbeitende Mutter mit 40 Stundenwoche und Kleinkind.

;))

Tante Pittina hat gesagt…

Es wird besser - glauben Sie mir! Und ja, so blöde Nörgler braucht in einer solchen Situation wirklich kein Mensch. Sie haben mein absolutes Mitgefühl.

Ein stressfreies Wochendende wünscht

Bettina

rage hat gesagt…

ich werde mir diese antwort merken.

Sabine hat gesagt…

Könnte es sein, daß Little Q. in seinem früheren Leben mal Dalai Lama oder sowas war? Diese Lebensweisheit ist ja beängstigend! ;-) Und ganz großartig, dieses Kind!!!

Fabulatoria hat gesagt…

*g* Recht so: Wut ausatmen, Frieden einatmen!
Alle weiteren Kommentare spare ich mir, würde den/die/das Zen vertreiben ;o)

Liebe Grüße, Carmen

Anonym hat gesagt…

Geniale Antwort von Little Q., und ich hätte genauso reagiert wie Du, mit dem Zusatz: Kümmern Sie sich um ihren Scheiss und ich mich um meinen.

OMMMMM

LG Corinna

Irene hat gesagt…

Beim nächsten Mal fragst du die Dame nach ihrer Telefonnummer, damit du ihr in Zukunft die Einkaufsliste durchgeben kannst, sie wird doch für dich einkaufen und dir die Waren heimliefern, damit du dein Kind erst nach der Trotzphase wieder in die Öffentlichkeit lassen musst...

Anonym hat gesagt…

Hahaha, sehr schöner Text, ich habe sehr gelacht, ich hab den kleinen Krawallmacher auch zuhause - exakt die Bananenstuation hatten wir auch gerade, allerdings zuhause und der Lütte packte supertobend, während ich kurzfristig abgelenkt von der kleinen Schwester war, die versuchte, sich Rindenmulch in die Nase zu stecken, die abgepellte Banane wieder in den Obstkorb, um nochmal neu zu starten - so wie sein Plan es vorsah...mit einer neuen Banane ...
Solche ALteDAMENKOMMENTARE hatte ich allerdings noch nicht, eher solche, bei denen die Leute dann das Kind ansprechen und ablenken wollen oder so - was aber natürlich immer nach hinten losgeht..
Eine ruhige Mittagspause wünsche ich
Silke aus dem Norden

Evi hat gesagt…

ha, ich dachte, dass sich heute alte Schnepfen äh Damen aus solchen Situationen raushalten. Ich kenne selbige nur zu gut.
Einfach vergessen, die alte Gewitterziege.
Wie hat unser Großer bei so einem Anfall seines kleinen Bruders mal so treffend zu einem meckernden Herrn gesagt. "duuu, gehst du weg, wenn du meine Mami störst?"
Also den Tag nicht verderben lassen.
LGH Evi

Martina hat gesagt…

Bravo, gut gebrüllt Löwe....

:-)

Janka hat gesagt…

Little Q. sollte Seminare für Mütter geben! Ooooooohm!

Da fand ich nen Opi beim Einkaufen mal deutlich cooler, als diese Omi: Töchterlein wütete, heulte und schrie neben mir in der Obstabteilung (ich Teufelsweib hatte sie die Bananen nicht abwiegen lassen, weil man in dem Supermarkt damals eine vierstellige Nummer eingeben musste und ich das der Zweijährigen eben schnell abnehmen wollte. Ihr Geschrei war durch gutes Zureden, Schimpfen, Bestechen, Rumschleimen nicht zu beenden, also hab ich es eben ignoriert (und war nicht bös drüber, dass wir im Urlaub waren und ich die übrigen Supermarktkunden wohl nie wieder sehen würde ;) ) bis ein älterer Mann das Töchterlein ansprach und nur sagte "Horch! Hörst du nicht das Vögelein?" ... Töchterlein war verstummt, lauschte und fragte dann alle paar Sekunden, wo denn nun das Vögelein sei ... wir haben es gesucht, aber leider nicht gefunden ;) Anfall war jedenfalls durchbrochen.

Kinder sind was feines! ;)

Liebe Grüße
Janka :)

Maike hat gesagt…

Ich hatte neulich eine ähnlich Situation und mir rutsche nur ein 'dumme Kuh' raus. Nicht sehr freundlich (Schande über mich...), aber ich kann Belehrungen in diesen Situationen echt nicht brauchen.

Anonym hat gesagt…

Ich wurde mal von einem älteren Herrn angepflaumt, weil ich es wagte mich auf den Markt mit Kinderwagen zu begeben. Auf meine freundliche Nachfrage, ob er sich außerhalb des Marktes als Babysitter betätigen möchte, bekam ich jedoch keine Antwort!
Kathrin

Maike hat gesagt…

ja, die Kinderwagenummer ist auch immer wieder schön. Ich bin mit Zwillingskarre unterwegs und muss ständig böse Blicke ernten.

Anonym hat gesagt…

Ich habe jetzt länger gewartet mit dem Kommentar, gejuckt hat es mich gleich...Gibt es nur böse Alte in unserem/n Land/Ländern? Hat davon auch keiner je gearbeitet, dass die Nummer mit der Rente schon wieder kam? Denn die, wohlgemerkt, die haben sich in Jahrzehnten ihre Rente selbst verdient, und das mit vielfach 35-45 Arbeitsjahren . Und häufig auch Kinder groß gezogen.Gibt es vorgeschriebene Zeiten, wo nur "störende Alte" einkaufen sollten? Haben wir nicht auch alle mal einen schlechten Tag, wo uns "die Fliege an der Wand stört"? Das wollte ich nur mal so ganz nebenbei in die Runde sagen. Damit ist natürlich nicht einem bösartigen Menschen Recht gegeben, so zu verfahren. Mich stören nur die dann sofort angemerkten allgemeinen Untiefen an Sichtweisen alten/älteren Menschen gegenüber. Und ich hoffe sehr, dass man es als heute 30/40jähriger in 20-30 Jahren dann vielleicht auch differenzierter sieht...Alles Liebe für die Kids!