Mittwoch, Januar 04, 2012

Liebes Universum,

ich denke, da liegt ein grosses Missverständnis vor. Was ich in dem kläglichen Rest der anfangs ja so üppig angesetzten Weihnachtspause absolut nicht brauchen kann, ist mehr Abenteuer. zB durch ein Induktionsfeld, das spontan 50% der Arbeit einstellt. Und noch weniger durch einen Einbauherd/Steamer, der nachts um halb fünf (da koche nicht mal ich!) beschliesst, einen nervenzerfetzenden Alarmton von sich zu geben, sich manuell nicht mehr abschalten zu lassen, sondern nur durch Kappen der Sicherung, was auch noch die restlichen 50% des Induktionsfeldes lahmlegt.
(Sehr nett der Elektriker, der sich bei meinem leicht verzweifelten Anruf heute morgen erst mal nach dem Status der Kaffeemaschine erkundigte.....)

Edit: hach, und nach den Horrorszenarien, die ich mir heute nacht ausgemalt habe, ist es ja fast eine Erleichterung, dass "nur" das Induktionsfeld kaputt ist und der Backofen nur durch die dauernd rausfliegende Sicherung zu wenig Strom bekam und deswegen motzte. Nach einem Blick auf (schweizer) Preise für neue Induktionskochfelder hoffe ich allerdings schwer, dass der Servicetyppi das am Freitag nachmittag irgendwie reparieren kann und nicht ein neues her muss (Ach ja, der Service schon wieder. Von immer derselben Firma. Klar, mir macht es nix aus, zweieinhalb Tage mit einem verkehrt rum schräg über einem Riesenloch in der Arbeitsplatte liegendem Ceranfeld (Der Elektriker von heute morgen dachte, er tut uns allen einen Gefallen, wenn er das Feld draussen lässt, weil: "Da kommt sicher heute noch jemand. Die haben da einen Pikettdienst, und ohne Kochen, das ist ja ein echter Notfall") ohne Kochmöglichkeit und einem mit Isolierband abgeklebten 400V-Kabel zu leben. Back ich mir halt eine Tasse Tee....)

Kommentare:

Irene hat gesagt…

Hattet ihr heute Nacht einen Stromausfall? Ich glaube, mein Herd hat nach so etwas mal vor sich hin geblinkt und gepiept...

Mam hat gesagt…

Sehr nett... hihi
Ich hoffe, der Rest funktioniert auch bald wieder.
Liebe Grüße, Andrea