Dienstag, Mai 17, 2011

So ist das also

Heute nacht kam ich in den Genuss, vermutlich Little L.s Befinden, wenn er mal wieder weinend aufwacht und alles einfach Mist ist, nachzufühlen. Ich habe so realistischen Mist geträumt, dass ich erstmal eine Runde ganz schlimm weinen musste. Trösten vonseiten des Hübschen brachte relativ wenig, weil er ja in meinem Traum einer von den ganz vielen echt fiesen Menschen war und ich mir zwar bewusst war, dass das alles nur ein Traum war, aber trotzdem. Eben.
Immerhin hat er mir kein Wasser oder Nuggi zur Beruhigung angeboten.
Little L. hat mir dann aber bald heulenderweise Gesellschaft geleistet und so haben wir beide uns dann für den Rest der Nacht im Kinderbett gemeinsam leid getan. (Immerhin hat Little L. aus dem ganzen Drama einen neuen Backenzahn bekommen. Three more to go. Ich bin einfach nur müde. Sehr.)

Kommentare:

Dekowahnsinn hat gesagt…

So ging es mir gestern! Ich wollte im Traum schreien, richtig realistisch aber es kam kein Ton raus.
Und selbst gestern abend als ich mich wieder ins Bett gelegt hab war der Gedanke an den Traum wieder da.

KOmisch das.... vielleicht liegt was in der Luft ?!

Wünsch dir trotzdem einen wunderschönen Tag! Wir denken jetzt einfach positiv... :-)

Gruss sAbine

kaanu hat gesagt…

Melde mich auch als Opfer: schlimmsten Alptraum heute nacht, ewig wachliegen und dann das kleinste Kind 1,5 Stunden zu früh munter.

Eben dann fast ein Autounfall und noch bevor der Rechner hochgefahren war, Nachricht von zu lösenden Extremproblemfällen... Grrr.

Ich schicke also liebe Grüße, gute Gedanken und hoffe für uns alle, dass es das jetzt war...

(Beim Großen übrigens immer noch keine Klärung... )

Bine hat gesagt…

war grad mal wieder vollmond ? ich hatte gestern Nacht einen furchtbaren Traum, der 1. seit Jahren:( - dafür hat das kleine Kind diese Nacht durchgeschlafen - ich wage es kaum zu glauben. wir nähern uns auch grad 3 to go bei den Zähnen. Hoffentlich ist das Thema bald durch.
Lg Bine

tilema hat gesagt…

Ohjee, och mensch. Und dann auch noch der engste Vertraute als Bösewicht. Aber mit den echt realistischen Träumen bist du nicht alleine. Bald ist die Woche rum. Wusaaaaaaaaa. Jetzt ist Kaffee der Beste Freund :-) Obwohl- jetzt?
;-)

Züribär hat gesagt…

Ich hatte auch immer ganz furchtbare Träume, wenn ich durch Kleinkind oder sonst was aus dem Schlaf gerissen wurde. Jetzt stöpsle ich mir den Pod ins Ohr und höre mir beruhigende BBC Radiosendungen an - schlafe meist schon vor dem Ende der Einleitung wieder traumlos ein.

julia hat gesagt…

Neulich habe ich auch so konfus geträumt, daß ich den ganzen Tag nicht recht wusste ob real oder eben doch nur geträumt und stand völlig neben mir.

Mir passiert sowas manchmal, wenn ich für meine Verhältnisse früh ins Bett gehe. Daher lieber spät und morgens noch ein wenig müde, als den ganzen tag völlig neben mir zu stehen.
Mein Töchterchen hat heute Nacht auch schlimme Alpträume gehabt und wurde im Traum erschossen.

Hoffentlich war dein Alptraum einmalig.

Stjama hat gesagt…

Wie ätzend! Ich wünsche einen halbwegs erholsamen Tag und für die kommende Nacht bessere (oderkeine) Träume!

Liebe Grüße,
Stjama

Stjama hat gesagt…

Ach ja, ich träume übrigens auch schon seit Tagen extrem intensiv und lese gerade in den Kommentaren, dass es anderen auch so geht. Spannende Sache :)

Tin@ hat gesagt…

Ich wachte auch mal direkt aus einem Traum auf, in dem mein Mann gar schrecklich fies zu mir war und musste mich behrrschen, dem sanft neben mir schlummernden nicht gehörig eine zu semmeln.

Ich war so unglaublich wütend auf ihn und wusste gleichzeitig, dass ich geträumt hatte. Trotzdem war ich sauer und konnte eine Weile vor Wut nicht einschlafen.

Unser Gehirn ist der Knaller.

Madame Duddendahl hat gesagt…

Müüüüüüde.... ja, das kenne ich und bin ich auch.
Ich bin ganz bei Ihnen, denn seit mittlerweile acht (!!!!) Wochen schlafe ich max. 2 Stunden am Stück. Dann darf ich (und NUR ich, andere Personen, z.B. der Vater des Gretelchens, werden mit tollsten Schreiattakcen belohnt) wahlweise streicheln, Milch oder Wasser reichen, oder sonstige tolle Sachen vollbringen.

Eigentlich wollte ich mit morgen zwei Jahren die Milchflasche abschaffen, aber ich glaube, damit würde ich auch meinen eigenen Schlaf gänzlich abschaffen....muhaha....hmmm... weiss nicht....

Aber ich hoffe, daß mit dieser Geschichte auch zumindest einer (oder auch zwei oder vier ;-)) der letzen Backenzähne rauskommen.

Ansonsten verliere ich nämlich den Glauben !!!

So, also Sie sind nicht allein. Heute Nacht denke ich an Sie, wenn ich auch mal wieder wach bin :-)

Liebschte Grüße aus dem Saarland

Sabrina