Mittwoch, April 13, 2011

Die kleinen Freuden des Elternseins

Weil es ja letzten Mittwoch so arg entspannt war hier, gab es heute noch ein Schmankerl dazu: in den letzten zwei Minuten von dem Heimgehen schafft Little Q. es, sich in der Krippe ein minifuzziklaanes Brösel Sägemehl von den neuen Holztischen im Garten so ins Auge zu bugsieren, dass es nicht wieder rausgeht. Auch nach Abzug vonLittle Q.s Neigung zum Dramaking ("Oh Gott, aus mir läuft Blut!" beim kleinsten Anflug eines Kratzers) wurde mir mulmig, als sich das sichtbare Fitzelchen mitten auf der Hornhaut auch mit künstlicher Tränenflüssigkeit nicht wegspülen liess. Gottseidank durften wir auch nach offizieller Schliesszeit noch in der Kinderarztpraxis aufschlagen (ich sah uns ja vor meinem inneren Auge schon alle drei die Nacht in der Augenklinik verbringen, hatte also eine Notfalltasche mit immerhin Little L.s Betablockern, Windeln und einer Rolle Kekse gepackt.) und nach ein paar betäubenden Augentropfen konnte der wirklich winzige Splitter mit einem Wattestäbchen rausbugsiert werden. Für die nächsten paar Tage gab es eine Augensalbe und dann solllte alles okay sein.

Klar, dass so was passiert, wenn der Hübsche am anderen Ende von Europa sitzt, oder? Aber so hatten wir immerhin das Auto zur sofortigen Verfügung.....

Kommentare:

Pony hat gesagt…

Also, manchmal, wenn ich hier lese, überdenke ich meinen Kinderwunsch *lach*

Ich hoffe, little Q. geht's wieder gut!

Grüßle

Pony

katharina hat gesagt…

Au Mann. Aber wie gesagt: klar, dass sowas passiert, wenn...

So, toi toi toi jetzt für die nächsten Tage!

design elements hat gesagt…

auch von mir toi, toi, toi ich habe 2 kids :-) viele Grüße