Samstag, März 05, 2011

Aus dem Nähkämmerchen geplaudert

Man glaubt es kaum, aber der Hübsche und ich, wir waren ja auch mal jung. Und da sind wir dann in unserer wilden Doktorandenzeit auch mal auf Faschingsparties gegangen. Und einmal, da sahen wir so aus:
(Man beachte das Schuhwerk: mit Alufolie eingepackte Docs. Man weiss ja nie, wo man auf einer Kellerparty in einem Studentenwohnheim reintritt.)
Das Kleid habe ich extra für diesen Anlass bei Pimkie gekauft. Das erste und einzige Mal, dass ich diesen Laden betreten habe. Und ich wusste immer, ich würde es mal wieder tragen brauchen.

Ich habe es also dieses Wochenende in handliche Stücke zerschnitten und verwertet.
Das blieb übrig:

Und da kam raus:

Mehr im Lauf der Woche.

(Und ja, ich hatte kurz ein bisschen ein schlechtes Gewissen, als das Nachbarsmädchen, das zu Besuch da war, mit Tränen in den Augen fragte " Und das schöne Kleid hast du einfach kaputtgeschnitten?" Sie durfte dann ein Stück mitnehmen, um ihre Mama einen Rock für ihre Arielle-Barbie draus nähen zu lassen, aber ich fürchte, sie traut mir nicht mehr.)

Kommentare:

susanne hat gesagt…

wie lang hast du das denn aufgehobe??.bin ja mal gespannt was daraus wird.

FeeMail hat gesagt…

wie kannst du auch ein blauglitterpimkiekleid zwerschneiden? übelster frevel :)!

steffi hat gesagt…

sie haben es echt drauf frau brüllen.... das mit dem spannungsaufbau :o)