Freitag, Januar 14, 2011

Shake it, baby

Wir schreiben das Jahr 2011 und damit sind auch in unserem Dorffitnesstudio offiziell die 80er vorbei. Die Discoqueen des Freitagmorgen wurde durch eine absolut nullerjahretaugliche (wie sagt man jetzt eigentlich? Zehnerjahre?) Mittzwanzigerin ersetzt, die in ihrer "Bodyforming" ( -toning? -shaping?)-stunde zwar sehr viel Wert auf B.rüsteschütteln und Powackeln getrennte Mobilisierung von Lenden- und Brustwirbelsäule legt, aber immerhin ohne Joanna. Sogar ohne Techno. Vorbei sind die Zeiten, in denen ich mich am Freitag morgen mit den Männern zusammen an den Hanteln abschwitzen musste. Hach.

Kommentare:

sewme hat gesagt…

*wegwerfvorlachen*
You made my day!

lg
luna

Anonym hat gesagt…

Herr Sick hat sich 2005 schon ähnliche Gedanken zu Jahrzehntnamen gemacht:
http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,364183,00.html
Gruß Anne

Anonym hat gesagt…

Liebe Frau Brüllen,

ich wische mir gerade die Tränen aus den Augen (hab mal kurz zurückgeblättert) und denke, das ist ein schöner Anlass, sich mal als(bisher>) anonyme Mitleserin zu outen: Nordnordwestdeutsche im Münchner Exil mit Mann und zwei Töchtern.
Also, liebe Frau Brüllen, Ihr Blog gefällt mir ausgesprochen gut und heute hat sich der Besuch sehr gelohnt :-)
Viele Grüße aus der alten Heimat
Mascha