Donnerstag, Januar 20, 2011

Premiere

Pünktlich zum Ende des ersten Kindergartenhalbjahres ist Little Q. heute das erste Mal die ganze Strecke hin und zurück ohne mich gelaufen. Eigentlich hatten wir ja die Herbstferien anvisiert, aber die kamen Little Q. zu plötzlich, irgendwann waren wir dann im meterweisen Zurückfahren der begleiteten Strecke "Bis zur Schranke komm ich mit." "Bis HINTER die Schranke." "Okay, aber nächste Woche nur bis vor die Schranke" etc.), da war dann ein klarer Schnitt "Ab nach den Weihnachtsferien ganz ohne mich" gerade das Richtige. ( Er geht die Strecke von daheim zum Kindergarten und zurück ja nur donnerstags, Mo-Mi geht er ja von der Krippe aus, da ist es schon okay, dass er ein bisschen länger gebraucht hat, als die Nachbarskinder, die jeden Tag von daheim aus laufen.)
Heute auf jeden Fall ist er ohne einen Mucks mit der Horde mitgelaufen. (Hach. Das bedeutet insgesamt eine Stunde extra für mich am Donnerstag.)

Ich habe vermutlich meinen ersten (naja, nach dem Besuch hier vermutlich mindestens zweiten ) Eintrag auf der schwarzen Liste der Kindergärtnerinnen: Es hat ganze zwei Wochen nach den Ferien gedauert, bis ich realisiert habe, dass ich Little Q. seinen Liederordner nicht wieder mit in den Kindergarten gegeben habe (Wir sind ja schon beim Frohlocken negativ aufgefallen, weil wir als einzige keine grosse Tüte zum Heimschleppen dabei hatten. Allerdings war daran Little Q. nicht ganz unschuldig, der beim Öffnen der Tür zum Kindergarten meinte: "Ups. Ich hätte euch schon gestern sagen sollen, dass wir einen megagrossen Sack mitbringen sollen. Haben wir einen dabei?")

Kommentare:

NJOma hat gesagt…

Ha, prima, er Herr Sohn! Sowas kaeme hier nicht in Frage. Ich hole jeden Tag meine zwei Enkelkinder von der Schule ab, die nur so 10 Min. laufweit weg wohnen.
Und ich denke, dass hier auch die Zettelchen-Wirtschaft groesser ist, denn das mit dem Sack waere irgendwo aufgeschrieben worden.
(und meine 'erstklassige' Enkelin macht ihre Mathe-Aufgaben Donnerstags und Dienstag per Internet).

Meerjungfrau hat gesagt…

Also, unser norwegischen Kindergarten geht mit der Zeit, wir werden fast täglich mit E-mails bombadiert, da kann man dann auch nicht vergessen, dass man die Langlaufskier am Dienstag und die "Slalomskier" (also Alpin) am Freitag mitzubringen hat und wir werden am Ende der Woche immer upgedatet was so während der Woche alles gemacht wurde. Toller Service, oder?

Das kleine Brüllen hat gesagt…

Hier wird eigentlich alles, aber auch alles in der Postrolle nach Hause transportiert (ich muss immer ein bisschen schmunzeln, weil auf den DIN-A4 Zetteln, auf denen zB ein Geburtstag angekündigt wird, weil man da ja keine Brotzeit mitnehmen muss, steht: "Kopie zu den Akten"), aber eben diese Sache mit dem Sack wurde nur mündlcih kommuniziert, oder halt auch nicht.

IO hat gesagt…

Jetzt wollte ich Dich als Organisations-Talent Nr. 1 präsentieren und dann vergesst ihr den megagrossen Sack - Mensch! ;-)

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@larissa: sorry ;-)