Mittwoch, Dezember 02, 2009

Woman in charge

Die Mitarbeiter in der Produktion werden lernen müssen mit folgenden Dingen zu leben:

  • "Bitte" und "Danke" in Extraanweisungen
  • Immer einer kurzen Begründung, warum die jeweilige Aktion nötig ist
  • Leuchtmarkermarkierungen bei Dingen, die mir besonders wichtig sind (ich gebe zu, pink war für den Anfang vielleicht ein bisschen too much.)

Eine leserliche (schöne ;-)) Handschrift ist bei Betriebschemikern eh Pflicht. Wir haben ja nicht wie Ärzte noch Apotheker hintendran...

Kommentare:

larissa hat gesagt…

Du sprichst aber nicht von Deinen Söhnen?! ;-)

Das kleine Brüllen hat gesagt…

Musste kurz nachdenken, wie das gemeint ist ;-): nein, die reagieren noch nicht auf schriftliche Anweisungen, aber Kindererziehung, das prägt doch irgendwie
(Hab ich das schon mal erzählt, von der Kollegin, die einen anderen Kollegen, der nach ihrem Vortrag nicht mit nervigen unqualifizierten Bemerkungen aufhören wollte, so ansprach: "Jetzt hör mir mal ganz gut zu, mein lieber Freund...." Ich hatte echt das Gefühl, sie redet mit ihrem Fünfjährigen. (Aber: es hat geholfen ;-))

IneS. hat gesagt…

*lach* (Aber mal im Ernst: manche Männer brauchen das!) (Und ich spreche nicht von meinem ;) )

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@ines: bei mir ist es eher so: ich brauche das. (also, Begründung, bittedanke, Leutchtstift). Ich möchte selber keine hingerotzten Anweisungen "Mach mal, warum, kann dir eh egal sein, hauptsache flott"... (aber ich denke, du meinst den "lieben Freund", oder?)

IneS. hat gesagt…

Ja, genau den meinte ich *immernochgiggel*

Und das mit den Anweisungen bzw. Begründungen leuchtet mir ein, geht mir ähnlich...

Jeanie hat gesagt…

Ich finde das ja ausgesprochen nett von Ihnen, solche Anweisungen weiterzugeben!! Ich glaube, die Arbeiter in der Produktion leben gerne mit solchen Änderungen ;-)) Und das mit dem "lieben Freund" - das ist ja obergenial! *prust* Männer sind einfach oft schlimmer als kleine Kinder und wenn der nicht anders versteht.... Gut gemacht *g*

Anonym hat gesagt…

Das "Bitte" und "Danke" bei Anweisungen muss bei mir auch sein und (viel zu viele) Erklärungen, warum ich etwas ge-nau-so haben will. Und Post-it. In verschiedenen Farben. Auch ganz wichtig. Ich hab mal einem männlichen, erwachsenen, leicht renitenten Klienten angedroht, wenn er nicht ruhig sei, müsse er vor der Tür warten, hat wunderbar funktioniert, er war ruhig. Im Anschluss holte er sich noch meine Bestätigung, dass er superbrav gewesen sei ;-) LG, Lalobe