Mittwoch, Dezember 19, 2007

Weihnachtsmenü

steht übrigens auch:
Vorspeise:
Rauchlachstartar mit Mango

Hauptgang
Filetsteaks von glücklichen Biorindern, karamelisierte Butterbohnen, Polentarauten

Dessert:
Eiscremelollipos "Double Creme de la Gruyere"

Ja, ich weiss, ich bin einfallslos, aber die Sachen in dem BettyBossi-Heft sehen so schön aus.
Und der Hübsche hofft, dass es Heiligabend doch mehr als die vorbestellten 2x200g Steaks gibt (hallo? für eine Exvegetarierin ist Steakkaufen nicht so leicht)

Kommentare:

Pampersfront hat gesagt…

:-) - meine verwandte Seele in der Schweiz kocht auch fast das gleiche wie wir!! Habe gestern auch Lachs gekauft, die Steaks (bei uns gibts 500g) vorbestellt, statt karamelisierte Böhnchen gibt es aber Speckbohnen. Aber wie passt Lachs zu Mango???
Hausfrauliche Grüße in die Schweiz ;-)

Anonym hat gesagt…

Wenn man Steak essen kann, kann man es auch kaufen. Entweder man ist Vegetarier oder nicht. Aber was soll "Exvegetarierin"?

"Der Hübsche" hat gesagt…

"Exvegetarierin" ist sowas wie "nicht mehr praktizierende Jungfrau"...

Das Problem ist, dass sich das kleine Brüllen bei den Mengen für Fleisch noch nicht so gut auskennt. Keinerlei ethische Probleme.
Sie war auch nicht Vegetarierin, weil sie die Tiere so liebte, sondern die Pfanzen so hasste...

P.S.: 500g klingt nach einer erwachsenen Portion. Ich kenn immer nur die Unzen Einheiten. 18 oz war immer ganz sättigend (habe gerade nachgesehen: das sind 510 g)

[Ines] hat gesagt…

einfallslos ? da kennt Ihr meines nicht, aber bei uns gibt es rein traditionell eher ein spartanisches Essen am Weihnachtsabend.....Kartoffelsalat und Würstchen...man kann es auch schlicht nennen...200g pro Person sollte doch ausreichend sein...

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@Lise: tja, siehste mal. Ich müsste doch glatt mal anrufen und fragen, ob man da die Menge noch vergrössern kann..... und wie der Lachs zur Mango (angedünstet mit Schalotten, Chili und Limettensaft) passt, das werden wir dann sehen. Sah im Heftl auf jeden Fall super aus.
@anonym: ja, sowas hab ich gerne. Keinen Namen angeben, aber pöbeln! Exvegetarierin heisst genau das, was es heisst. Und gekauft habe ich noch nicht mal was, nur vorbestellt.
@Hübscher: du weisst ja, wie das ist. Ich frage den Profi vor Ort, wieviel man da wohl so bräuchte. Und der Chef (der mir vermutlich am liebsten das Rind mti Namen vorgestellt hätte) hat gesagt: so 200.
@Ines: einfallslos klingt es nicht, das stimmt, ist es aber insofern, als die so superduper klingende Vor- und Nachspeise aus DEM Schweizer Kochheftl/Weihnachtsedition sind. Und Wiener mit Kartoffelsalat gibt es bei uns zu Mittag.

Anonym hat gesagt…

Einfallslos, sagt sie. Hihi, das ist lustig! *g* Bei uns gibt es Heiligabend Kartoffelsalat mit Würstchen. Und nur Marc war das zunächst nicht "weihnachtsfein" genug. Aber es ist wenig Arbeit, schmeckt allen und kann gut vorbereitet werden. Geschlemmt wird dann am ersten Feiertag. Aber da kochen meine Eltern. ;-)

Ute hat gesagt…

Hä, wieso ist mein erster Kommentar jetzt anonym? Na, auch egal. Ich war's, ich bekenne mich schuldig im Sinne der Anklage!

Anonym hat gesagt…

@Hübscher: aus welchen Gründen war das kleine Brüllen denn dann Vegetarierin? Rein interessenshalber...
@kleines Brüllen: Sie dürfen auch gerne selbst antworten.

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@Ute: ja, das mit dem einfallslos klingt doof. War aber eben so gemeint, dass das grösstenteils 1:1 aus einem Kochheftl übernommen ist.
@anonym: auf anonyme Anfragen antworte ich nicht. Und der Hübsche soll sich unterstehen. Ja, ich bin zickig.

Anonym hat gesagt…

Zickig und spiessig...Weihnachtsmenü aus einem Kochheftl...Hilfe!!! Und Exvegetarierin... Uahhh!

Moritz Papa hat gesagt…

Hmmmmmm liest sich köstlich