Montag, Januar 24, 2011

Konfuzius sprach

In einem der unzähligen Weiterbildungsseminare, die ich in meiner beruflichen Laufbahn schon besuchen musste durfte, war ein Thema "Wie motiviere ich meine Mitarbeiter?"
Die These dort war: Motivieren kann man nicht, weil jeder ist von Haus aus motiviert und man kann diese Motivation durch falsche Reaktionen nur kaputt machen und es ist ganz schwer, das dann irgendwie wieder hinzukriegen." Weiter weiss ich nicht mehr, ist auch schon lange her, vermutlich war danach dann Kaffeepause oder so . Für den Arbeitsalltag finde ich das jetzt mässig nützlich, weil ja die wenigsten Mitarbeiter, die man so hat, jungfräulich hochmotivierte, noch nie von irgendwelchen Umstrukturierungen, kurzsichtigen Managemententscheidungen etc. enttäuschte Uniabsolventen sind, aber darum geht es jetzt gar nicht. Ich finde den Gedanken gar nicht so falsch. Ich Naivling denke, dass es mit Vertrauen ganz ähnlich wie mit der Motivation ist. Und mit Kreativität.
Soweit mein Wort zum Montag.

PS: bitte beachten Sie, welchen Tag dieser Post NICHT hat. Arbeitstechnisch ist nämlich alles in Butter soweit.

Kommentare:

feuervogel hat gesagt…

Da sprichst du wahr. Schade nur, dass kaum einer der amtierenden Manager solch ein Seminar überhaupt besuchen muss. Da schickt man lieber Mitarbeiter hin. Aber vermutlich wird Motivation ohnehin überbewertet.
(Mein Wort zum Montag.) Liebe Grüße

Earny from Earncastle hat gesagt…

Recht hast du! und Feuervogel auch - kaum ein Manager muss solch ein Seminar besuchen.. "warum auch?" :(

syvi25 hat gesagt…

:-)

http://www.michaela-von-aichberger.de/2011/01/motivation/galingr