Freitag, September 17, 2010

Five years from now....

Ich weiss schon, was Little Q. morgen ausflippen lassen wird:

Keine Sorge, es gibt nur das Buch. Irgendwie war heute nach dem Zoo-Besuch auf einmal abgemacht, dass Little Q. mit 10 eine Ratte bekommt. Was hätte ich machen sollen? Die Alternative war ein Stachelschwein!
Und mal ehrlich, wie kann ich ihm diesen Wunsch abschlagen?

(Aus dieser Zeit stammt übrigens auch das Buch.)
Little Q. wäre übrigens nicht mein Sohn, wenn er nicht den ganzen Abend schon geplant hätte, wo der Käfig stehen, was wir kochen müssen, damit genug Gemüse für die Ratte anfällt, wann sie aus dem Käfig darf, ob er eine weisse oder eine braune will und wie sie heissen soll...... naja, mal sehen, was davon in fünf Jahren noch aktuell ist.

Kommentare:

tilema hat gesagt…

Der Little L sieht GENAUSO aus wie Sie! Und Little Q TOTAL wie sein Papa. Das wollte ich mal los werden :-)
Aber Chemie und Ratten- das ist nur Zufall, oder?
:-P
Grüße

Pan hat gesagt…

Zwei!

Yaspiz hat gesagt…

Ha,

endlich eine MitExRattenHalterin! Mein Kleiner mag auch eine Ratte haben. Darf er auch.

Aber sie sterben so früh! Das hemmt mich noch ein wenig. Wie sind Sie damals damit zurechtgekommen, dass die kjleinen Freunde nicht sooo alt wurden?

Liebe Grüße

Yaspiz

Das kleine Brüllen hat gesagt…

eine, zwei, Hauptsache, kein Stachelschwein!
Ich hatte insgesamt drei, also hintereinander und war logischerweise am Boden zerstört, als sie gestorben sind....
Nein, ich habe keine Experimente mit ihnen gemacht ;-)

herzbruch hat gesagt…

ich wollte ja immer einen hund. die eltern nicht, daher gab es: wellensittich (langweilig), meerschweinchen (bisschen weniger langweilig), katze (totschlagargument, da hund und katze ja wie hund und katze sind, das versteht auch eine 10jaehrige). der hund kam dann mit 26...

(also: 21 years from now kauft little l. ein stachelschwein)

tilema hat gesagt…

Ich wollte einen Hasen, bekam ihn auch. In dieser Hinsicht war meine Mutter komischerweise sehr tolerant. Mhh, naja. Habe mich aber nicht genügend um ihn gekümmert ---> zu jung. Kommen für Q nur Ratten in Frage, oder auch andere Tiere und bekommt er frühestens mit 10 ein Tier?

Das kleine Brüllen hat gesagt…

@herzbruch: ich wollte immer ein Meerschwein. Erst hiess es: mit 6. Da kam dann meine zweite kleine Schwester. Und Baby und Tier: das geht nicht. Dann hiess es also:mit acht. Das ist irgendwie untergegangen, dann hiess es mit 10, da kam dann wieder eine kleine Schwester. Als ich 10 war, gab es ein Meerschwein für die ganze Familie, das war dann doof.
@tilema: wir haben ja eine Katze, die bisher sozusagen Totschlagargument ist ;-). Und klar gäbe es für ihn eine Alternative: ein Stachelschwein ;-)

Das kleine Brüllen hat gesagt…

das Familienschwein gab es,a ls ich 12 war, das war ein Tippfehler, da oben.

Anonym hat gesagt…

Ideal finde ich das, wenn die Kinde Tiere bekommen, die die Eltern auch spannend finden!
Ich wollte als Kind immer Meerschweinchen, bekam aber einen Wellensittich. Langweilig. Also holte ich mir im Studium Meerschweinchen und finde bis heute, in der Gruppe sind die gar nicht langweilig. Hätte ich einen großen Garten, hätte ich gerne Capybaras. LG, Lalobe

féizào hat gesagt…

Ach, ich wollte auch immer eine Ratte. Oder zwei. Da war ich aber so vierzehn oder so. Meine Eltern waren dagegen.
Wir hatten stattdessen zwei Kaninchen, die waren ja ganz niedlich, aber kein bisschen zutraulich.

Jetzt bin ich 24 und es gibt kein Haustier, was mich reizen würde. Keins. Mein Freund möchte einen Mops. o_O

Ringelstrümpfe hat gesagt…

Meine hiess Picasso und ist (fuer eine Ratte jedenfalls) auch recht alt geworden. Viel Freude beim alles anknabbern lassen!

Laura hat gesagt…

Auch wenn ich hier sonst höchstens lese:

Bittebittebitte niemals eine Ratte alleine halten! Ratten sind Rudeltiere und es ist fürchterlich für sie, alleine zu leben! Ausserdem ist es viel netter, wenn man ihnen auch beim Sozialleben zuschauen kann. Zahm werden sie genauso, menschenbezogen auch. Es gibt keinen Grund, eine Ratte alleine zu halten. :)

Yaspiz hat gesagt…

Haha, bin eben nach Jahren nochmal hier gelandet im Haustierpost. Und siehe da, bei uns ist es ein Hündin geworden statt einer Ratte. Die haben wir hoffentlich noch viele Jahre und sie ist eine wunderbare Gefährtin, es war für uns die richtige Entscheidung.
Dieses Frühjahr wird sie wohl Babys haben, das haben wir unserem Sohn von Anfang an versprochen. Es wird höllisch viel Arbeit, kenne ich schon, ist es uns aber wert.
Danke für die vielen schönen Posts aus Eurem Leben!
Liebe Grüße
Yaspiz