Freitag, Mai 21, 2010

Hätten Sie es gewusst?

  • Adrenalin unterdrückt Hunger. Viel Adrenalin sogar ganz schön viel Hunger. Ist das Adrenalin weg, dann reichen ein Honigtoast, ein Latte Macchiato, eine Cola und ein Viertelliter stilles Wasser bis halb drei, nicht länger.
  • Wochenende wird zum Sackenlassen genutzt (unter anderem).
  • Sehr schön, mal wieder ein in Sachen Essen unvoreingenommenes Kind zu haben. Obwohl mir Little L. in der letzten Woche zwei Töpfchen Bärlauchgurken, Knoblauchgurken und süsssauer eingelegten Kürbis weggefressen hat. Alleine. Dafür können wir wieder quer durch das Obstregal einkaufen und die Wahl beschränkt sich nicht auf "Heute nehme ich mal einen roten Apfel. Oder nein, doch grün. Und wenn ich ganz verrückt drauf bin, beisse ich einmal von einer Banane ab." (ja, Little Q., wenn du das in 15 Jahren liest, so warst du!) So futtert Little L. heute zum Nachmittag Melone, Trauben (ja, ich weiss, aber ein bisschen globale Erwärmung wäre mir im Moment ganz recht.), Banane und ab und ein einen Löffel von meiner Tomatensuppe mit Steinpilzeinlage.
  • Ja, ich höre auf Sie. Und so bin ich seit heute im Besitz einer Packung Sinupret und eines Rhinomer NasenJets zur "Tiefenspülung". Ich habe schon ordentlich tiefengespült. Mit Hochdruck. Die schmerzenden Kieferhöhlen werden dadurch nicht erreicht, ist vermutlich besser so, sonst würden mir wohl bei dem Druck die Zähne aus dem Kiefer gejettet. Joah..... mal sehen, ob sich das durchsetzt.

Kommentare:

Tine° hat gesagt…

Oh, das hört sich aber gut an!
Gute Nachrichten?

So hungermässig könnte ich dann gerne auch ein paar (positive) Adrenalinschübe vertragen ;)

Schönes WE und gute Besserung!
Tine

beautifulvenditti hat gesagt…

Wie wär's mit Leinsamenwickeln? Nein, nicht zum Essen natürlich, für die Nasenhöhlen meine ich. Das Zeug wirkt Wunder.
Gute Besserung!

julia hat gesagt…

Luffa purgans fällt mir dazu ein - wirkt wirklich, ist etws aufwendig in der Anwendung. Leider in einigen Apotheken nicht zu bekommen, aber im Internet.
Gute Besserung!

Eva hat gesagt…

Nee, die Kieferhöhlen kannst Du (solltest Du) allein auch nicht erreichen. Das schafft nur der HNO-Arzt. Aber solch KH-Spülung ist kein so angenehmes Ereignis. Hinterher jedoch spürbare Erleichterung.
Ich wünsche gute Besserung!

Anonym hat gesagt…

@beautifulvenditti: wie macht man den die leinsamenwickeln? mir gehts auch nicht so besonders.
Danke schon mal.
LG Anna

beautifulvenditti hat gesagt…

Leinsamenwickel macht man so: Man kocht zwei bis drei Handvoll Leinsamen mit wenig Wasser unter Rühren zu einem klebrigen Brei. Das dauert etwa vier Minuten. Den heissen Brei streicht man auf ein gefaltetes Küchenpapier. Danach faltet man das Papier wie einen Pfannkuchen, den man von Hand essen will, zusammen. Die Päckchen auf die schmerzhafte Stelle auflegen und wenn möglich die Körperstelle mit einem Tuch gut einwickeln und mit einer warmen Decke zudeckt. Fürs Gesicht empfiehlt es sich, mehrere Päckchen zuzubereiten und zwischen zwei warmen Bettflaschen warmzuhalten, da man das Gesicht ja nicht zudecken kann und die Päckchen deshalb schnell abkühlen.
Tönt etwas aufwendig, dauert aber insgesamt nur ca. 10 Minuten und ist sehr wirksam. Wünsche gute Besserung!

Anonym hat gesagt…

Super lieben DANK für den Tipp mit dem Leinsamen.
Allen ein Erholsames und Warmes Pfingstwochenende!
Anna

katharina hat gesagt…

Ha, das mit den komplett unterschiedlichen Essern haben wir hier auch! Wir hätten ein großes Kind zu bieten, das in puncto Obst mal eine halbe Banane isst, mal einen Apfelschnitz und hin und wieder auch drei oder vier Trauben. Und ein kleines Kind, dessen favorisiertes Obst Mango ist, da darf's dann auch gerne mal ein bisschen mehr sein! Oder mal eine ganze Birne, Banane, ein Schüsselchen Trauben, Melone (Wasser- und Honig-) etc.
Hoffentlich bleibt sein Appetit größer als die Vorbildwirkung!!
Liebe Grüße,
Katharina