Samstag, Oktober 10, 2009

Q.ish

"Mami, der Au-el und ich haben uns vergrössert: er ist ein bisschen grösser als ich" (Vergrössern = Grösse vergleichen)

***

"Mami, ich bin soooooo vermüdet."

***

"Mami, ich verhungere aber nach Schoggi"

***

Er verwechselt auch immer "Fregatte" und "Krawatte". Da heisst es schon mal "eine Krawatte voller Rotröcke" (Jajajaja, Cpt. Sharky) oder aber "Mami, warum hat der Papi im Büro eine Fregatte an und du nicht?

***

Ein wichtiges Wort in Zeiten der Schweinegrippe: "Denifizieren" (er liebt seit Little L.s Aufenthalt im Krankenhaus Sterilium.)

***

Herrlich fand ich auch folgende Geschichte:
"Mami, wenn ich gross bin, werde ich doch nicht Pirat. Die werden ja immer verhaftet. (Er hat festgestellt, dass ich bei dem "Wiesoweshalbwarum-Piratenbuch" die Seite mit dem galgen immer überblättert habe und forderte eine Erklärung). Ich werde lieber Feuerwehrmann."
10 Minuten später:
"Mami, ich werd lieber nix und bin einfach nur der Q."
"Aha, und wie willst du dann Geld verdienen, um was zum Essen zu kaufen?"
"Das hol ich am Automat. Und ausserdem wird meine Frau (die mittlere Schwester vom Au-el, das ist fest geplant. Die jüngste hat er für Little l. reserviert. Au-el ist sehr enttäuscht, dass für ihn keine mehr übrigbleibt. Falls das wirklich so kommen sollte, sind solche Bilder natürlich Gold wert...) Chemikerin, die geht dann schaffen und ich pass auf unsere drei Kinder auf."
10 Minuten später:
"Du, Mami, ich will doch auch keine Frau und Kinder. Der Little L. und ich, wir bleiben einfach immer bei dir."
Au ja, ich freu mich schon...

Kommentare:

larissa hat gesagt…

Dann muss er sich auch nicht umständlich eine neue Chemikerin suchen ;-)

Beate hat gesagt…

Genau - das weiß man(n) wenigstens was man hat und muss sich nicht umständlich neu eingewöhnen :-)