Datenschutzerklärung und Amazonpartnerlinks

Dienstag, September 14, 2021

140921: 17 Jahre "Gut gebrüllt"

Aufgestanden wie immer, Kinder aus dem Haus geschickt, fast vergessen, Q. (KAYAKTAG! Heute im Rhein.und ja, vermutlich sagt man "auf", aber es war auch schon "im" anstatt im Kanal, das ist so grossartig!) Lunch parat zu machen, deshalb hat err dann ein richtig heiss aufgebackenes Minipagnol mitbekommen.

Dann auf den Crosstrainer gesprungen, ich musste heute rechtzeitig fertig und geduscht und geschminkt sein, weil noch vor Eintreffen der Putzhilfe  ich schon geschniegelt und gestriegelt in einem Meeting auftauchen musste. (An sich habe ich ja keine Mühe mit Morgenmeetings, gern auch schon vor halb acht), aber wenn ich abends bis ewig in Meetings hänge, kommt der Sport halt vornedran und ich bin noch nicht so weit, dass ich ungeschminkt in Meetings gehe :-).

Mittlerweile ist Dienstag ja (sobald die Putzhilfe weg ist), mein einziger ganz alleine Homeofficetag (Mittwoch kommt L. mittags heim, Donnerstag plane ich jetzt ja regelmässig ins Büro zu gehen), das zelebriere ich fast so ein bisschen mit total schlechtem Benehmen wie Seriegucken beim Mittagessen und so :-). Hat natürlich dazu geführt, dass ich mich an der ersten Kürbissuppe des Jahresso überfressen, dass mir ein bisschen schlecht war und ich entweder eine Runde hätte schlafen müssen (untertags überhaupt keine gute Idee, weil ich dann total schlecht gelaunt bin) oder halt todmüde einmal um den Block latschen. Bei Traumwetter natürlich keine Frage, das hat richtig gut getan und der back-to-back-Meetingnachmittag und ABEND war viel besser durchzuhalten.

Alles in allem ein sehr interessanter und toller Arbeitstag,nur halt echt lang. (Und die Pommesdüfte, die ab halb sieben durchs Haus ziehen, weil sich die Kinder selber was geholt haben, bevor Hausaufgaben gemacht werden (L) oder zu Pfadihock verschwunden wird (Q), machen es nicht leichter, sich mit hohlem Bauch auf das letzte Meeting des Tages zu konzentrieren.

Zwischendrin habe ich noch ein sehr lang erwartetes Paket aus USA in Empfang genommen, ich war da zwischendrin mittelnervös, weil in der/dem/das Shipment Tracking, wie sagt man (Mann,meine Leertaste klemmt), Sendungsverfolgung hiess, das Zielland wäre Australien. War es dann doch nicht und ich freue mich sehr, dass alles heil angekommen ist.

Gegessen:

Apfelkuchen

Kürbissuppe

noch mehr Kürbissuppe


Gesehen: Greys Anatomy

Gelesen: "Stadt der grossen Träume"

Sonst:

Das Blog hat Geburtstag. Ich glaube, heute oder gestern. Seit 17 Jahren schreibe ich hier, 6895 Posts, seit Jahren einigen Jahren mit ohne Kommentaren für den Seelenfrieden, ich habe grossartige Menschen kennen gelernt und getroffen, ich habe in menschliche Abgründe geblickt und sehr hässliche Seiten von Menschen gesehen. 

Alles in allem ist es aber so, dass ich es unglaublich gern mag und die Erfahrung nicht missen möchte und naja, deshalb auch einfach nicht aufhören werde.

Die Kaltmamsell bloggt ein Jahr länger und hat das passenderweise heute aufgeschrieben und die abschliessenden Worte treffen es halt schon perfekt:

Ich genieße seine Irrelevanz immer noch als Freiheit und tippe hartnäckig in diese völlig egale Ecke des Internets, damit es wenigstens einen kleinen Garten in den unendlichen Weiten des Webs gibt, in dem die Utopie des „Everybody has a voice“ weiterlebt. Auch wenn die tägliche Bloggerei leicht zwanghafte Züge hat. Dank allen, die hier mitlesen, die sich beteiligen.