Datenschutzerklärung und Amazonpartnerlinks

Mittwoch, Juni 13, 2018

nupsilos

heute morgen dachte ich mir noch: "was war das denn für eine beknackte idee, so schlimm war der nupsi doch nicht, vllt sollte ich gehen?"
dann kam aber die erwachsene zum vorschein 😉
kurzfassung, weil hungover, müde und, wer hätte das gedacht, rechts ein bisschen eingeschränkt:
alles super
narkose mit wunschkonzert (bitte mit ohne "ich kann mich nicht bewegen panik, ohne spucken, und nein, mir ist echt nicht kalt!") war genau das. hätt mir man ja mal eher sagen können, dass die zeiten von "sei froh, dass du nix spürst und gut isses" vorbei sind. dickes danke an das anästhesie team (könnte sein, dass die reste opiat aus mir sprechen. seis drum)
die brust schaut aus (und fühlt sich an), als ob ich mich sehr lokal geprügelt hätte, aber (restschmerzmittel?) es ist alles sehr erträglich.
man kümmert sich um mich, ich habe einen stütz-bh mit reissverschluss (bevor jemand aufgeregt wird: stützen bedeutet, dass meine oberweite auf den stand von 1988 zusammengequetscht wird)
meine stimme klingt und fühlt sich an, als hätte ich drei nächte durchgefeiert, aber ich mag das sogar ein bisschen
ha, grad merke ich: ich hatte doch keinen zugang in der halsvene. war eh nix, was ich auf der  bucket list hatte.
ich freu mich jetzt aufs abendessen und plane dann, einfach mal ordentlich auszuschlafen.

danke fürs daumendrücken und an mich denken!

stressleveldurchschnitt gestern: 35
selbstbeweihräucherung: nicht abgehauen, nicht geheult, nur zwei reflexartige witzchen mit dem op-team gemacht