Datenschutzerklärung und Amazonpartnerlinks

Montag, Dezember 05, 2022

05/12/22 #WMDEDGT

You know the drill, right? Es ist der 5., d.h. es heisst wieder "WMDEDGT?" (kurz und knackig für "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?"). 
Heute trifft sich der Freundeskreis Tagebuchbloggen sozusagen hier und verlinkt sich in der Liste unten.

Das ganze hat im April 2013 seinen Anfang genommen in einer Tagebuchblogwoche und hat sich irgendwie verselbständigt.

Die Regeln zum Mitmachen sind einfach:
  • über den heutigen Tag tagebuchbloggen (ohne Werbung, ohne Geschwurbel)
  • verlinken, mehr dazu findet sich am Ende dieses Posts.
Hier so:

Ich bin einmal um vier wachgeworden, hatte richtig, richtig Durst und dann nochmal sehr gut weitergeschlafen bis Weckerläuten respektive bis Armbandbrummeln des Hübschen eine Minute vor Weckerläuten. Er wird davon nicht wach, ich schon. Das gab schon ein paar Unstimmigkeiten, weil er rs sich auf 5:59h gestellt hat, um für den Wecker um 6 "wacher" zu sein und mir damit eine Minute Schlaf pro Tag stahl. Jetzt hat er es auf 6:00h umgestellt, ich werde also genau so wach wie früher und er halt eine Minute später.

Frühstück (Hefezopf mit Erdbeermarmelade), dazu eine Runde durch die Mails von Freitag abend und dem Wochenende.

Nachdem die Kinder aus dem Haus sind, eine Runde Crosstrainer mit den Windsors (noch eine Folge übrig), dann Duschen und die ersten Calls. Ich muss gestehen, nach fast 3 Jahren fast nur remote-Work habe ich wenig bis kein Verständnis mehr dafür, wenn Leute "grad eine schlechte Verbindung" oder "unterwegs, deshalb *gruschel, raschel, weg*"  haben/sind. Vielleicht bin ich auch zu verwöhnt von der Mobilfunkabdeckung in der Schweiz. Egal, wir haben es dann teilweise per Telefon und danach per Mail geklärt.

Vormittag ging vor allem dafür drauf, mein Team für das Meeting am Nachmittag zu briefen (ich bin ja selber gerne vorbereitet und weiss bei Meetings mit extern gern, was denn die Company-Position oder der Team-Standpunkt ist. Das möchte ich meinem Team möglich machen, ist aber natürlich ganz schön aufwendig, wenn man erst short notice die Agenda bekommt und Freitag abend noch der gesamte Scope umgeworfen wird.) 

Zwischendrin habe ich, während die zweite Kanne Kräutertee zog, das Mittagessen vorbereitet (Lauch-Süsskartoffel-Curry aus dem Backofen, Reis aus dem Reiskocher).

Der Hübsche und ich hatten eigentlich vor, einen Spaziergang zur Bürobaustelle des Hübschen zu machen, wegen der er die ganze Woche daheim arbeiten muss, haben das aber erst nach dem Mittagessen geschafft. Da war übrigens schon Schicht im Schacht bei den Katzen, die da schon in diversen warmen, frischbezogenen Betten ihre nassen, schlammigen Pfoten aufwärmten und Grasssamen aus dem Fell pokelten,

Am Abend dann noch 3 Stunden Meeting am Stück, eins eben das mit extern, das, fand ich, ungewohnt ohne grosse Überraschungen ablief, vielleicht ist so viel Vorbereitung doch nicht für die Katz. Ich hatte nicht 100% mitgedacht und direkt vor dem ersten der drei Back-to Back-Meetings die dritte Kanne Kräutertee aufgebrüht. Ich musste ganz schön flitzen, als wir mit dem letzten durch waren!

Sonst so: mal wieder Paketrecherche bei Hermes. Aktuell ist jede Nummer von der Quittung eines am Freitag aufgegebenen Pakets für Hermes unbekannt. Orrrrr.

Der Hübsche ist beim Sport (hoffentlich findet er einen Parkplatz, bei dem ihm keiner den Reifen platt macht), L. auch (die letzten beiden Wochen war so viel Schulstress, dass das nicht geklappt hat, ich bin sehr froh, dass es heute anders ist.), Q. und ich essen gemeinsam zu Abend (ein Schwätzchen der beiden 150% Extroverts, ich nehme an, ein Alptraum zum Dabeisein.)

Jetzt bestelle ich noch ein Weihnachtsgeschenk, recherchiere noch ein, zwei andere, packe Nikolausstiefel und dann ist Feierabend. (Bin erstaunlich nervös wegen de Brustzentrumstermin morgen. Hätte ich jetzt so auch nicht unbedingt erwartet. Hm.)


Post-DSGVO-Reminder: wenn Sie sich auf die Liste eintragen, geben Sie Daten von sich frei. Was Mr. Linky damit macht, steht hier. Wenn Sie das nicht wollen, sollten Sie sich nicht eintragen

1 Kommentar:

Bitte benehmen Sie sich. Und bitte geben Sie mir keine Tipps, danke.