Datenschutzerklärung und Amazonpartnerlinks

Freitag, September 03, 2021

030921 Schluss mit nett

 L. kam gestern mit einem Zettel heim Ich hatte gestern abend noch eine Mail in der INbox von L.s Klassenlehrer. Der Kanton Aargau impft jetzt auch an seiner Schule und man muss eine Einverständniserklärung mitbringen (Für die Interessierten: in der Schweiz dürfen Kinder am 12 selber entscheiden, ob sie gg Covid geimpft werden wollen und brauchen dazu das Einverständnis der Eltern nicht. Ohne Einverständnis ist das zB in den Impfzentren und bei Kinderärzten möglich, wo die Kinder und Jugendlichen entsprechend beraten und betreut werden. Die Einverständniserklärung bezieht sich also nur auf die Impfung IN DER SCHULE, nehme ich an.).

Man kann JA oder NEIN ankreuzen und unter NEIN fallen dann geimpfte Kinder und Kinder, die nicht in der Schule geimpft werden sollen oder halt gar nicht  .

Ich möchte auf alle Fälle sicher gehen, dass L. nicht mit letzteren in einen Topf geworden oder versehenlich dafür gehalten wird, deshalb habe ich den Bogen ein wenig umgestaltet:


Die "Diskussion", die sich auf Instagram dazu entspann ("Bloss die Impfgegner und -zauderer nicht zu hart anfassen, keine Gräben aufreissen, die armen Kinder, die armen Leute, die Angst haben, nur kein Hass" Ich weiss nicht, was die Leute immer gleich mit "Hass" haben. Ich "hasse" niemand, ich mag es aber halt auch nicht, wenn mir sinngemäss jemand schreibt "Hass reisst nur Gräben auf, du blöde Arschkuh"), liess mich mit den Augen rollen, einen Rant planen, wie sehr ich es satt habe, Leute zum Impfen zu betteln und zu beknien und ihre beknackten, diffusen Ängste, die aus irgendwelchen Youtube-, Schundblättern und Telegram-Kanälen und "echt wahr, ich schwör, das ist so krass"-Schilderungen von Nachbarin Gunhilde, deren Sohn, der hat einen Freund, dessen Kusine ist mit der Sekretärin von jemand im Fitness, der arbeitet bei einem Lebensmittelforschungsinstitut und sagt, die Impfung wäre echt nicht ohne" geschürt werden, ernst nehmen und da abholen wo sie stehen, meine Güte: nein. Stellt euch, verdammte Axt, nicht so an, das ist verwöhntes Wohlstandsmimimimi allerfeinster Güte. Und wenn es nur darum ginge, dass Ihr (und Eure armen Kinder, weil es ja eine recht grosse Gruppe von "ich bin geimpft, aber meinem Kind tue ich das nicht an" gibt) in Zukunft teure Tests bezahlen müsst oder halt daheim in euren 4 Wändern verschimmelt, dann wäre mir das ja wurscht. Aber wenn ihr krank werdet, blockiert ihr Krankenhausbetten und Intensivstationen für Menschen, die sich ihre Krankheit oder Verletzung nicht ausgesucht haben, ihr setzt ÄrztInnen und PflegerInnen unglaublichem Stress (und Ansteckungsgefahr) aus, ihr sorgt durch die steigenden Infektionszahlen dafür, dass immer noch mehr Menschen krank werden, sterben oder an Longcovid leiden, weil sie sich (noch) nicht impfen lassen KÖNNEN, dass dieser ganze Scheiss einfach nicht aufhört, dass meine (geimpften) Kinder IMMER NOCH (klaglos btw)  von 7:00h bis 18:00h jeden Tag eine Maske in der Schule tragen müssen etc..

Oder, zusammengefasst: 

OH MY FUCKING GOD, GET THE FUCKING VACCINE ALREADY, YOU FUCKING FUCKS